19. September 2017

"Smoothie Tuesday" - Herbstsmoothie

Print Friendly and PDF
Der Herbst kommt mit immer größeren Schritten. An manchen Tagen ist es schon richtig herbstlich. Das ist die Zeit für Weintrauben,  Mandarinen, Feigen und weiterem Obst, das ich sehr gerne mag. Außerdem ist es die Zeit von Kerzenschein, warmen Kuschelsocken, gemütlichem Kuscheln mit einer Decke auf dem Sofa... Seufz. Ich bin eben durch und durch ein Herbstkind. Nur auf die morgendliche Dunkelheit beim Aufstehen könnte ich gerne verzichten.

Und genau solches Obst ist heute in meinen Smoothie zum etwas späteren Frühstück gewandert. Denn Dienstags muss ich nicht zur Arbeit und kann ruhigen Gewissens etwas länger im Bett liegen blieben. Zumindest so lange, bis es hell wird und die Katze nach Aufmerksamkeit ruft.

Herbstsmoothie

Für ein großes Glas von dem Smoothie (ca. 300 ml) braucht Ihr:
  • 1 Handvoll kernlose grüne Weintrauben
  • 1 Feige
  • 1 kleiner Apfel
  • 1 EL zarte Haferflocken
  • 1 Messerspitze gemahlenen Zimt
  • 50 ml Apfelsaft oder Wasser
Die Weintrauben vom Stiel zupfen, die Feige vierteln und den Apfel vom Kerngehäuse befreien und in grobe Stücke schneiden. Alles zusammen mit den zarten Haferflocken und dem Zimt in den Mixer geben und ca. eine Minute lang gründlich durchmixen. Mir war die Konsistenz etwas zu fest, sodass ich noch 50 ml naturtrüben Apfelsaft dazu gegeben und kurz gemixt habe. 

Herbstsmoothie

Die Haferflocken machen Smoothies immer etwas dickflüssiger. Aber dafür sättigen sie auch mehr und halten länger vor, ehe man wieder Hunger bekommt.

Herbstsmoothie

Herbstsmoothie

Jetzt werde ich mich mit frischem Elan an meine Blogarbeit geben - 4 Gastposts für meinen Bloggeburtstag warten darauf, eingebunden zu werden. 

In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥