16. Juni 2017

{enthält WERBUNG} Erdbeercupcakes

Print Friendly and PDF
Vor einiger Zeit gab es in einer Facebookgruppe einen Aufruf der Firma Demmler zum Testen von Cupcake- bzw. Muffinförmchen oder Tortenspitzen. Klar, dass ich bei so etwas nicht gut nein sagen kann. Es gab nur ein ganz großes Problem: Wie soll man sich bei einem so tollen Sortiment bitte entscheiden, ohne alles haben zu wollen??? Schaut selbst mal auf der Homepage vorbei und Ihr werdet mich bestimmt verstehen!

Ich konnte mich nicht entscheiden. Also habe ich die Wahl der Firma Demmler überlassen, was sie mir schickt. Erwähnt hatte ich, dass ich Sterne mag (okay, 3 x Muffinförmchen in unterschiedlichen Farben) und die neuen Sachen mit Erdbeeren. Davon bekam ich dann Muffinförmchen, Tartelettförmchen, Tortenstück-Formen und diese hübschen Förmchen zugeschickt, die ich heute für Euch benutzt haben. Wenn Euch die Tortenstück-Formen interessieren, schaut mal bei meiner Zuckerbiene Katharina vorbei, die hat sie nämlich vor kurzem getestet: Klick.

Erdbeer-Cupcakes

Diese eckigen Förmchen fassen etwas mehr als "normale" Muffinformen. Ein Rezept, aus dem ich sonst 12 runde Cupcakes machen würde, habe ich hier auf 10 Förmchen verteilt. 11 hätten es auch sein können, dann wären sie nicht so randvoll. :)

Erdbeer-Cupcakes

In jedem Fall braucht Ihr für den Teig:

  • 2 Eiweiß (Gr. M)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 180 g Zucker
  • 2 Eigelb (Gr. M)
  • 1 ganzes Ei (Gr. M)
  • 220 g zimmerwarme Butter
  • 200 g Dinkelmehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Messerspitze Natron
  • 100 g Joghurt
Den Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Dann die Hälfte des Zuckers und den Vanillezucker rein rieseln lassen und weiter schlagen, bis sich Spitzen ziehen lassen (ca. 2 - 3 Minuten).

In einer zweiten Schüssel Eigelb, Ei, restlichen Zucker und Butter cremig aufschlagen. Mehl, Backpulver und Natron mischen und im Wechsel mit dem Joghurt zum Teig geben.

Den Eischnee in zwei Portionen kurz auf leichtester Stufe unterrühren und den Teig auf 12 runde oder 10 bis 11 eckige Förmchen verteilen und auf der mittleren Schiene 30 Minuten lang backen.

Erdbeer-Cupcakes

Für das Topping braucht Ihr:

  • 500 g Erdbeeren
  • 50 g Baiser
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 250 g Mascarpone
  • 100 g Schlagsahne
  • 1 EL Joghurt
  • Minzblätter zum Dekorieren
Während die Törtchen abkühlen, die Erdbeeren putzen und 10 bis 12 hübsche kleine für die Dekoration beiseite legen. Die restlichen Erdbeeren in kleine Würfel schneiden. Das Baiser grob hacken und dann zerbröseln. Mit dem Sahnesteif zu den Erdbeeren geben und vermischen. Das Sahnesteif bindet evtl. austretenden Saft von den Erdbeeren, sodass das Topping nicht zu weich und flüssig wird.

Mascarpone mit der Sahne steif schlagen und 2/3 zu der Erdbeer-Baiser-Mischung geben und verrühren. Mit einem Löffel auf die Törtchen verteilen.

Erdbeer-Cupcakes

Das letzte Drittel der Mascarponecreme wird mit dem Joghurt verrührt und dann jeweils auf die Erdbeercreme gespritzt. Bei runden Cupcakes würde ich einen Tuff spritzen, bei meinen länglichen Förmchen habe ich zwei gespritzt. Mit Minzblättchen und einer Erdbeere garnieren und entweder sofort vernaschen oder bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

Erdbeer-Cupcakes

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals herzlich bei der Firma Demmler für das tolle Paket bedanken - es hat meine Erwartungen bei weitem überschritten!!! Die restlichen Formen kommen sicher auch bald zum Einsatz.

Von diesen eckigen Formen bin ich schon mal sehr begeistert. Sie sind nicht unansehnlich geworden beim Backen oder durchgefettet. Das Törtchen selbst löst sich aber ganz leicht daraus durch die Beschichtung. Das Zusammenbauen war sehr einfach, ich habe noch nicht mal auf die Anleitung dafür geschaut. :)

In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥