31. März 2017

Schokoladenkuchen mit Cheesecake-Kern

Print Friendly and PDF
Diese Woche hatte der Liebste Geburtstag - leider unter der Woche, sodass großes Feiern ausfiel. Andererseits ist er da eh kein Freund von. Also hat es super gepasst. Schwiegereltern hatten sich angekündigt und Schwiegermütterchen war sogar so lieb und meinte, sie würde Kuchen mitbringen aus dem Tiefkühler. Mehr Infos gab es nicht. Da mein Mann aber für die nächsten 6 Wochen auf Fruktose verzichten soll, wollte ich auf Nummer Sicher gehen, dass es auch etwas gab, was er essen darf. Also habe ich mich abends noch in die Küche gestellt und diesen Kuchen für ihn gemacht:

Schokoladenkuchen mit Cheesecakekern


Ein Schokoladenkuchen mit Cheesecake-Kern aus dem Buch "Jeannys Lieblingskuchen", das ich Euch vor kurzem vorstellen durfte. Und was soll ich sagen? Der war soooo lecker, da konnten die TK-Kuchen nicht mithalten (obwohl die nicht schlecht waren). Danke Jeanny für dieses Rezept. Das ist sicher nicht das letzte, was ich aus Deinem Buch machen werde.

Ihr braucht für eine normal große Gugelhupfform mit ca. 2 l Inhalt:

  • 275 g Mehl
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 30 g Kakaopulver
  • 250 g Butter
  • 200 g Zartbitterschokolade gehackt
  • 350 ml Vollmilch
  • 300 g Zucker
  • 2 Eier Gr. M
  • 200 g zimmerwarmer Doppelrahm-Frischkäse
  • 60 g Zucker
  • 1 Eigelb Gr. M
  • 125 g Zartbitterschokolade gehackt
  • 125 ml Sahne
Schokoladenkuchen mit Cheesecakekern

Die Gugelhupfform gut fetten und mit Mehl ausstäuben, den Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Teig Mehl, Backpulver und Kakao mischen.

Butter und 200 g Schokolade in einen Topf geben und bei geringer Hitze schmelzen lassen. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

Milch und Zucker verquirlen. Zusammen mit den beiden Eiern zur Schock-Butter-Mischung geben und alles gut mit dem Schneebesen verrühren. Die Mehlmischung zugeben und kurz unterheben.

Für die Cheesecakefüllung Fischkäse, Zucker und Eigelb rasch mit einem Schneebesen (nicht mit dem Mixer) cremig rühren.

Die Hälfte des Schokoteiges in die vorbereitete Form geben. Ich habe mit einem Löffel dabei eine Mulde ausgeformt, damit der Cheesecake-Kern schön in der Mitte bleibt. Die Cheesecakefüllung dort hinein geben und mit dem restlichen Teig bedecken und glatt streichen.

Den Kuchen ca. 60 - 70 Minuten backen (bei mir waren es exakt 70 Minuten). Den Kuchen in der Form abkühlen lassen und dann stürzen. Für mindestens 5 - 6 Stunden in den Kühlschrank stellen (oder über Nacht), damit der Cheesecakekern fest werden kann.


Schokoladenkuchen mit Cheesecakekern

Für den Guss die Sahne kurz aufkochen lassen und über die gehackte Schokolade geben. Etwa eine halbe Stunde ruhen lassen, bis die Ganache etwas andickt, und dann über den Kuchen verteilen. Ich habe noch Zebraröllchen zur Deko drauf verteilt (für den Fall, dass es nicht genug Schokolade im Kuchen war). 


Schokoladenkuchen mit Cheesecakekern

Auch am nächsten Tag auf der Arbeit war der Kuchen noch sehr lecker und wunderbar saftig. Älter ist er jedoch nicht geworden. Dafür war er zu gut. :)

In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥