15. Januar 2017

Buchrezension "Balanced Baking" und daraus Käsekuchen mit Kokosmilch-Schoko-Sauce

Print Friendly and PDF
Gefühlt eine Ewigkeit gab es im Haus Torteria keinen Käsekuchen mehr. Das geht ja gar nicht!!! Jetzt hat sich mein Mann zum Jahreswechsel vorgenommen, sich gesünder zu ernähren bzw. weitestgehend auf Zucker, Weißmehl etc. zu verzichten. Das macht das Backen für ihn nicht einfacher. Nicht, dass sich die Kollegen nicht auch montags über Kuchen freuen würden...

Da kam mir das neue Buch der lieben Mara "Balanced Baking" aus dem EMF-Verlag - klick - genau zur rechten Zeit. Denn im Buch gibt es 60 Rezepte ohne weißen Zucker, Weizenmehl und Butter - genau richtig für Mister Torteria. Und damit Euch über die Buchvorstellung hinweg nicht zu langweilig wird, gebe ich Euch eine kleine optische Kostprobe von dem Käsekuchen, den es heute hier als Sonntagssüß gibt:

Käsekuchen mit Kokosmilch-Schoko-Sauce

Jetzt zurück zum Buch. Lasst uns einmal rein schauen:


Was schreibt der Verlag dazu?

BALANCED BAKING
60 Rezepte ohne weißen Zucker, Weizenmehl und Butter

Autor: Mara Hörner
ISBN: 978-3-86355-547-4
Seiten: 144
Format: 23,5 x 20 cm
Ausstattung: Hardcover

Cupcakes, Cookies und andere süße Leckereien sind zwar köstlich, zaubern aber nicht nur ein Lächeln ins Gesicht - auch das Hüftgold freut sich. Bloggerin Mara Hörner beweist mit "Balanced Baking", dass sich Genuss und bewußte Ernährung nicht ausschließen. Mit 60 neuen Backideen zeigt sie allen Naschkatzen, wie sie beim Backen ohne Zucker und Weißmehl auskommen. Von Kokosblütenzucker über Stevia bis zu Agavendicksaft - zuckerfrei backen ist leichter als gedacht! Auch zu Weißmehl stellt die Autorin gesündere Alternativen vor. Wie wäre es zum Beispiel mit Dinkel- oder Buchweizenmehl? Überraschen Sie bei der nächsten Teatime mit selbst gebackenen Törtchen und Kuchen, die Sie nicht aus dem Gleichgewicht bringen!

Was sage ich dazu?

Ich durfte Mara ja bereits persönlich kennenlernen und weiß, was für eine liebe Person sie ist, die viel Herzblut in ihren Blog und ihre Bücher steckt. Auch wenn das Thema "Balanced Baking" für mich Neuland ist - wenn man nicht mitrechnet, dass ich schon öfter Weizen- gegen Dinkelmehl ausgetauscht habe, weil mein Stiefvater das besser verträgt - bin ich unvoreingenomman an dieses Thema heran gegangen.

Beim Blättern durch das Buch waren evtl. vorhandene Zweifel komplett weg. Denn die Bilder sehen sooooo appetitlich aus. Und die meisten Zutaten bekommt man inzwischen nicht nur in teuren Spezialläden oder online. Ich konnte Kokosblütenzucker, Agavendicksaft und Kokosöl für den heutigen Kuchen z. B. bequem bei dm kaufen.

Maras Buch ist unterteilt in

  • Warenkunde
  • Frühstück
  • Kuchen
  • Klein & Fein
  • No bake
Durch die Aufteilung lassen sich Rezeptideen ganz schnell und einfach finden - vom Register am Ende des Buches einmal abgesehen. Die appetitlichen Bilder stammen von Mara selbst, was ich großartig finde. 

Und jetzt will ich Euch nicht länger auf die Folter spannen und Euch das Rezept für den supercremigen Käsekuchen mit Kokosmilch-Schoko-Sauce verraten. Gebacken wird in einer Springform mit 24 cm Durchmesser!


Käsekuchen mit Kokosmilch-Schoko-Sauce
Ihr braucht dafür:
  • 500 g Magerquark
  • 150 g leichter Frischkäse
  • 3 Eier
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 100 ml Agavendicksaft
  • 1 EL Rohrohrzucker
Die Zubereitung ist denkbar einfach. Den Ofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Springform fetten. 

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gründlich miteinander verquirlen. Die Masse in die Springform füllen, glatt streichen, mit dem Rohrohrzucker bestreuen und auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten lang backen. Danach den Ofen ausschalten, einen Löffel zwischen die Tür klemmen, sodass ein Spalt entsteht und den Kuchen so abkühlen lassen.

Beim Blick in meinen Ofen hatte ich erst ein paar Bedenken. Denn in der Mitte hatte der Kuchen im Ofen eine Mulde, wo sich etwas der Rohrohrzucker in flüssiger Form sammelte. aber nach dem Abkühlen im Ofen war davon - zum Glück - gar nichts mehr zu sehen.

Für die Schokosauce braucht Ihr:
  • 200 ml Kokosmilch
  • 50 g Kokosblütenzucker (alternativ Rohrohrzucker)
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 EL Kokosöl
Die Zutaten in einen Topf geben und bei niedriger bis mittlerer Hitze erwärmen, bis sich der Kokosblütenzucker aufgelöst hat. Die Sauce darf nicht kochen! Die Sauce abkühlen lassen und über den Kuchen sprenkeln.

Die Sauce war sooooo lecker, dass ich es bei Sprenkeln nicht belassen habe und großzügig in der Mitte die Sauce verteilt habe. Danach war immer noch reichlich Sauce übrig, die ich in ein Glas gefüllt habe und im Kühlschrank aufbewahre. So habe ich schnell eine Sauce bei der  Hand für Eis, Pudding etc.

Käsekuchen mit Kokosmilch-Schoko-Sauce

Dieser Käsekuchen wird nicht das letzte Rezept aus dem Buch sein und der Göttergatte kann trotz seiner guten Vorsätze trotzdem leckeren Kuchen mitessen. Ich glücklich - Mann glücklich - was will man mehr.

In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

Die Rezension schreibe ich freiwillig und ohne Vergütung nach meinem besten Wissen und Gewissen. Sie spiegelt nur meine persönliche Meinung wider.

Kommentare:

  1. Oh, der Kuchen sieht zum Anbeißen aus! Den merke ich mir direkt :)

    Viele Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥