29. Oktober 2016

Herbstzeit ist Apfelzeit

Print Friendly and PDF
Und genau aus dem Grund habe ich mal wieder einen Apfelkuchen gebacken. Genauer gesagt eine Apfel-Zimt-Torte. Die war so lecker, die darf ich Euch nicht vorenthalten. Allerdings muss die Torte über Nacht ruhen und Ihr solltet das bei der Planung berücksichtigen.

Ihr braucht für eine 28 cm Springform:

  • 250 g Mehl
  • 75 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Backpulver
  • 1 kg Äpfel
  • 1 l Apfelsaft
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
  • 100 g Zucker
  • 600 ml Schlagsahne
  • 2 TL Zimt
  • 2 EL Vanillezucker
  • 3 Päckchen Sahnesteif
Den Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Boden die ersten 5 Zutaten miteinander zu einem Teig verkneten und in eine gefettete Springform geben. Dabei einen ca. 3 cm hohen Rand bilden.

Für die Füllung die Äpfel schälen, das Gehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Diese auf dem ungebackenen Boden verteilen. Aus dem Apfelsaft mit dem Zucker und dem Puddingpulver einen Pudding kochen (nach Packungsanleitung) und über die Äpfel geben.

Im vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten backen und über Nacht auskühlen und fest werden lassen. Beim ersten Versuch, habe ich genau den Punkt nicht beachtet und beim Schneiden lief mir die Füllung entgegen. Also unbedingt beachten!

Am nächsten Morgen die Sahne mit dem Zimt, Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen, auf der Füllung verteilen und glattstreichen. Ich habe aus Papier noch einen Stern ausgeschnitten, auf die Sahne gelegt und Zimt darüber gestreut. Den Papierstern entfernen und schon hat mein ein hübsches Muster auf der Torte.




Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Nachbacken - es lohnt sich!

In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

Kommentare:

  1. Das sieht extrem lecker aus! Und ich bin voll auf Deiner Linie, Herbstzeit = Zeit für leckere Äpfel 🍎 und Birnen...

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥