23. Oktober 2016

Es wurde duster zum 17. Geburtstag meines Sohnes...

Print Friendly and PDF
... denn es sollte eine Torte zum Thema "Dark Souls 3" sein, sein liebstes Game an der Playstation. Und was tut man nicht alles für die Kinder.

Da das Thema an sich schon eher duster war, konnte ich auch den Vorlieben meines Sohnes bei den Zutaten folgen: Schokolade, Schokolade, Schokolade.

Für den Schokokuchen habe ich - mal wieder - mein Basisrezept hergenommen mit 6 Eiern und Kakao. Viel Kakao. Klick.

Bei der Ganache habe ich mich für 80 %-ige Zartbitterschokolade entschieden und zur heißen Sahne noch 2 kleine Röhrchen Rumaroma hinzugefügt. So bekam das ganze eine trüffelige Note.

Allerdings ist Ganache mit 80 %-iger Schokolade etwas schwierig in der Handhabung. Denn sie wird sehr schnell sehr fest - zu fest zum Spritzen, was mir zwei geplatzte Spritzbeutel und eine Küche, die nach Grundreinigung schrie, verraten haben. Dauert es sonst mehrere Stunden, bis Ganache fest ist, war es hier nicht mal eine Stunde auf der Fensterbank!!! Ich habe zwischendurch die Ganache immer wieder in der Mikrowelle sekundenweise geschmeidiger gemacht. Als Tipp: nach 10 Sekunden war sie wieder komplett flüssig!!!

Verbraucht habe ich für die Torte mit drei Böden zum Füllen, Einstreichen und Dekorieren insgesamt 600 g Zartbitterschokolade und 600 g heiße Schlagsahne.


Über die Schokoladen-Giotto bin ich per Zufall gestolpert. Ich finde, die machen sich richtig gut auf der dunklen Schokotorte als Dekoration. Ohne - wie es bei einem 17-jährigen Teenager nun echt nicht gewünscht ist - kindisch zu wirken.


Den Aufleger habe ich erneut mit meinem Lebensmitteldrucker individuell gestaltet und die Figur, das muss ich zugeben, ist gekauft. Diese aus Fondant oder Blütenpaste zu modellieren, das hätte ich mir nicht zugetraut. Und man sollte hinterher ja noch erkennen, was das Thema ist.


Den 17. Geburtstag haben wir nun geschafft, mal schauen, was sich Junior zum 18. aussucht!

In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥