31. Dezember 2015

Ein Blick zurück auf meine #Foodblogbilanz2015

Print Friendly and PDF
Als ich bei Facebook einen Aufruf für die Aktion #Foodblogbilanz2015 gesehen habe, den Sina - klick - dort gepostet hatte, dachte ich, dass ich das auch mal versuchen werde. Sozusagen meiner eigener kleiner Rückblick auf das Jahr 2015. Und vielleicht habt Ihr ja Spaß beim Lesen. Vorgegeben waren 8 Fragen, die ich gerne beantworten möchte.

Frage 1:
Was war 2015 Dein erfolgreichster Blogartikel?

Wie definiert sich der erfolgreichste Blogartikel? Wenn es um die Aufrufe geht, dann führt dort in 2015 unangefochten das Rezept für meine Käsebrötchen - klick. So oft wurde auch kein anderes Rezept von mir nachgebacken. Das konnte ich besonders gut über Instagram nachverfolgen, wo immer wieder Bilder davon auftauchten, auf denen ich verlinkt war.



Frage 2:
Welche drei Deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben Dir persönlich am meisten bedeutet?

Puh, das ist echt schwer. Denn jeder einzelne Post liegt mir sehr am Herzen! Und wenn etwas nicht klappt oder nicht schmeckt, kommt es auch nicht auf meinem Blog. Am längsten getüftelt habe ich an diesen Keksen, da ich eine ganz bestimmt Vorstellung von ihnen im Kopf hatte - Ikea sei Dank. Das Rezept, das letztlich dabei raus gekommen ist, findet Ihr hier: Klick.


Schwierig war für mich auch mein "erstes Mal" mit Matcha. Aber auch hierbei ist letztlich ein sehr leckeres Rezept raus gekommen. Pur als Tee ist es jetzt nicht so ganz mein Ding - als Matchalatte oder verbacken finde ich den Tee allerdings sehr gut. Zum Rezept für die Torte geht es hier lang: Klick.


Als drittes würde ich meine liebste Torte für 2015 nennen. 3-D-Torten mache ich wirklich nicht so häufig. Aber was tut man nicht alles für das Strahlen in den Augen eines kleinen Mädchens??? Hier geht es zum Post: Klick. Ich bin schon gespannt, was die Süße sich für kommendes Jahr von mir wünscht. Noch habe ich keine Ahnung.


Frage 3:
Und welche drei aus anderen Blogs haben Dich am meisten inspiriert?

Darauf kann ich eigentlich keine richtige Antwort geben. Ich könnte aber drei Blogs nennen, die mich immer wieder aufs Neue begeistern und inspirieren:

Da ist zum einen die liebe Tina von "Tinas Tausendschön" - Klick - schon ihre Bilder sind ein absoluter Traum und dann ist sie auch noch sehr nett und herzlich!

Und der liebe Tobi von "Der Kuchenbäcker" - Klick - einfach, weil er so ein toller Mensch ist und auch mit einfachen Rezepten dafür sorgt, dass mir das Wasser im Mund zusammen läuft! Ich freue mich immer riesig, wenn ich Tobi irgendwo treffe, was dieses Jahr gleich mehrfach der Fall war. ♥

Und last but not least die liebe Marlene von "Marlenes sweet things" - Klick -, mein Rettungsanker für Fragen jeder Art, bei deren Kreativität ich jedes Mal vor Neid erblasse.Von ihrer herzlichen Art muss ich wohl nicht sprechen - das weiß jeder, der sie kennt.

          

Aber ich muss echt betonen, dass das nur eine ganz kleine Auswahl meiner liebsten Blogs ist. Da gibt es noch so viele mehr. Ich könnte da einen kleinen Roman drüber schreiben!

Frage 4:
Welche der Rezepte, die Du 2015 veröffentlicht hast, hast Du selbst am häufigsten gekocht (oder in meinem Fall gebacken) - und warum?

Da ist meine Antwort echt einfach - das ist eindeutig mein Basisrezept - klick! Das benutze ich für Torten, Kuchen, Cupcakes, Cakepops... Einfach weil es immer wieder gut ist!!! Und es ist so herrlich variabel. Egal, was man im Kühlschrank oder in der Vorratskammer hat, irgendwas passt immer. Hier ein paar kleine Kostproben in Bilderform.

          

          

Frage 5:
Welches Koch- oder Blog-Problem hat Dich 2015 beschäftigt? Und hast Du es gelöst?

Ich weiß nicht, ob es ein Problem ist: Ich habe mich immer noch nicht an Macarons getraut. Ich habe mir die Zutaten gekauft, ich habe mir Rezepte aus Blogs und Büchern raus gesucht. Aber ich habe mich immer noch nicht getraut. Dabei esse ich sie so gerne. Im Geist habe ich sie gefühlte 100 mal mindestens gebacken - nur in Echt bisher noch nicht. Für 2016 steht es ganz weit oben auf meiner To-Do-Liste!

Frage 6:
Was war Deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres - welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat Dir eine völlig neue Welt eröffnet?

An dieser Stelle muss ich unbedingt meine liebste Neuerrungenschaft 2016 erwähnen. Meine Black Beauty! Wie lange habe ich gepsart, bis ich endlich zuschlagen konnte. Aber irgendwie weiß man solche teuren Geräte dann auch erst richtig zu schätzen oder?


Frage 7:
Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf Deinen Blog gekommen sind?

Irgendwie habe ich da keine besonders ausgefallenen Begriffe am Start. Obwohl "backbuch im scrapbook pdf" wundert mich schon. Wie konnmt man damit auf meine Seite, obwohl ich so was gar nicht auf meinem Blog habe??? Ansonsten hätte ich noch "milchmädchentorte" und "snoopy torte selber machen" im Angebot, die zumindest auf meinem Blog vertreten sind. Mit Abstand die meisten kamen allerdings über "meine torteria blog" zu mir. Ihr seht, nicht sehr exotisch. Hihi.

Frage 8:
Was wünschst Du Dir und Deinem Blog für 2016?

Ich bin nicht der Mensch, der nur auf Likes und Klicks schaut. Ich betreibe meinen Blog, weil ich Spaß daran habe. Natürlich ist Feedback von meinem Lesern immer schön und freut mich sehr sehr sehr. Ich könnte allerdings nicht behaupten, dass ich eine bestimmte Zahl an Likes, Followern oder dergleichen als Ziel für 2016 hätte.

Ich möchte weiter Spaß am Bloggen haben. Und vielleicht auch die eine oder andere Veranstaltung mehr besuchen. Aber das ist mit Job und Familie nicht immer leicht zu vereinbaren. Denn die Familie steht bei mir unangefochten an erster Stelle! Da muss man eben manchmal Abstriche machen. Zumal ich bedingt durch meinen Beruf als Schulsekretärin außerhalb der Ferienzeiten in NRW keinen Urlaub bekomme...

An meinen Fotos möchte ich weiter arbeiten - auch wenn ich mir nicht unbedingt einen teuren Fotokurs leisten kann bzw. will. Ich finde, bei meinem Bildern ist schon eine Entwicklung zu sehen. Wenn ich die ersten Bilder auf meinem Blog anschaue - oh jeh. Ich schaue weiter im Internet und in Büchern nach Inspirationen und versuche, das bei meinen Bildern umzusetzen. Denn auch hier bin ich kein Profi, sondern nur ein ambitionierter Laie. Hihi.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Wenn Ihr es bis hierhin geschafft habe, den Post zu lesen, dann habt Ihr meinen größten Respekt! Ich hoffe, es hat Euch nicht zu sehr gelangweilt. Ihr seid halt einfach die besten Leser, die ich haben kann!!! 

Und deshalb wünsche ich Euch allen ein frohes neues Jahr, viel Gesundheit und dass sich Eure Wünsche erfüllen mögen!


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure



Kommentare:

  1. Mein lieber Hase..
    Das ist so lieb von dir. Ich und Kreativ? Kenne da ganz andere.. hihi... schön das es dich gibt.. Hab einen guten Rutsch und ein glückliches gesundes neues Jahr. Liebe Grüsse auch an deine Männer.. Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist mein kreatives Bärchen - schön, dass sie uns kennen!

      Löschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥