3. August 2015

{enthält WERBUNG} Eine Tinkerbell-Torte zum 22. Geburtstag und ein kleiner Produkttest

Print Friendly and PDF
Heute wird meine Nichte 22. Und meine Schwester hat sich für sie als Überraschung eine Tinkerbell-Torte gewünscht. Aber eine mit erschwerten Bedingungen. Denn es sollte ein ganz bestimmtes Bild von der kleinen Fee sein. Das hatte ich mir eigentlich ganz einfach vorgestellt. Im Internet suchen und gut ist. Ähem ja, fast.

Denn das Bild war zwar schnell gefunden, aber die Fee hatte auf allen nur drei Flügel. Und meine Nicht besteht auf vier Flügel. So hat sie sich das Motiv auch unter die Haut stechen lassen. Also per Schönheitsoperation am PC noch einen vierten Flügel hinzugefügt, Sterne in den Hintergrund, entsprechende Beschriftung... 2 Stunden Arbeit am PC. Auch weil sich meine Schwester nie auf Anhieb entscheiden konnte.

Unter der Ganachehülle befindet sich ein Stracciatellakuchen nach meinem Standard-Rezept - klick - mit 6 Eiern. Gebacken habe ich in einer 26 cm-Springform. Dabei hat sich dann die Backzeit auf 65 Minuten erhöht. Immer wieder eine Stäbchenprobe machen, das kann ich nur empfehlen.

   


Die Sterne habe ich mit Deco Choc gemacht und unter dem Aufleger befindet sich eine dünne Schicht Fondant, damit die Ganache nicht dunkel durchschimmert. Beides habe ich freundlicherweise von "Dekoback" - klick - kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. An dieser Stelle nochmal ein herzliches DANKE dafür.

Fondant kenne ich ja (und habe wohl auch deshalb vergessen, ihn zu fotografieren). Dieser ließ sich prima ausrollen, ohne ihn vorher ewig lange weich kneten zu müssen. Er hat auch so gut wie gar nicht geklebt, sodass ich nicht auf Puderzucker oder Stärke ausrollen musste. Der Geschmack ist so, wie man ihn von Fondant kennt. Wobei mein "Standard"-Fondant etwas mehr nach Vanille schmeckt. Aber dieser heute war keinesfalls eklig (was ich auch schon mal hatte...).

Besonders gespannt war ich auf  die Modellierschokolade. Zuerst ein kleiner Geschmackstest: Prima, schön schokoladig und nicht künstlich vom Geschmack her. Durchkneten ging auch prima. Also habe ich die Sterne ausgestochen und die Torte damit verziert. Wer nachzählt, findet oben auf der Torte exakt 22 Sterne. :-)


Und hier noch mal die Torte in ihrer ganzen Pracht! Wie meine Schwester die heute nach Hause bekommt bei dem Wetter, das ist zum Glück nicht mein Problem. Hier steht sie schön brav im Kühlschrank.


Teil 2 der Überraschung zeige ich Euch demnächst. Auch da kam wieder mein geliebter Lebensmitteldrucker zum Einsatz - allerdings bei einem anderen Motiv als Tinkerbell.

Corinna, alles Gute zum 22. Geburtstag! Ich hoffe, die Überraschung ist gelungen.


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥