27. März 2015

Gastpost von der Schokoladenfee Alexandra: Digestive Biscuits

Print Friendly and PDF
Wundert Euch nicht, heute habe ich einen Gast für Euch! Aus dem ganz einfachen Grund, dass ich immer noch krank bin, wie Ihr vielleicht bei FB oder Instagram gesehen habt. Und allzu lange möchte ich Euch nicht ohne Lesefutter lassen. Also habe ich in meiner lieben Whatsapp-Gruppe gefragt, ob mir nicht jemand aushelfen kann. Und Alexandra konnte! Danke, Du bist ein Engel. Und diesen Post hat sie mir für Euch gegeben:


Hallo ihr Lieben,

ich bin Alexandra die Schokoladen Fee und heute darf ich Anja auf ihrem Blog vertreten, da es sie leider ganz fürchterlich erwischt hat. Liebe Anja ich wünsche dir eine gute Besserung und hoffe das sie sehr bald eintreten wird. :-*



Für alle die mich noch nicht kennen, ich bin 23 Jahre alt und blogge nun seit 2012 leidenschaftlich auf schokoladenfee.net. Dort stelle ich nicht nur Rezepte mit Schokolade vor, es kann auch sein das sich das ein oder andere herzhafte Rezept dazwischen schleicht. Über jeden der mal vorbeischauen möchte freue ich mich sehr.


Da Anja ein paar Blogger gefragt hat ob jemand zufällig etwas für ihren Blog hätte, da sie selbst leider nicht zum backen kommt, habe ich sofort an meine Digestive Biscuits gedacht. Dazu muss ich sagen, ich mache derzeit mein Abitur nach, im Fach Englisch sollte ich eine kurze Vorstellung zu den typisch britischen "Digestive Biscuits" machen. Somit habe ich mich am Donnerstagabend in die Küche gestellt und schön meine Kekse gebacken (jaa evtl. auch um mich ein bisschen einzuschleimen... nein natürlich nicht, alle meine Lehrer wissen über mein Hobby das Backen Bescheid, jeder der mit mir in eine Klasse geht und die Lehrer könnten theoretisch täglich mit etwas gebackenem rechnen.) und dann komme ich am Freitag in die Schule, wo ich dann feststelle das ich meine Kekse vergessen hab. Mist!

Na ja, meine Familie freut sich natürlich auch über Kekse und so habe ich nun auch für euch etwas leckeres.

Für ca. 25 Biscuits benötigt ihr:

150 g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1/2 TL Natron
30 g Haferflocken
20 g Weizenkleie
75 g Zucker
50 g Butter, in kleinen Stücken
4 EL Milch
ca. 100 g Zartbitter Kuvertüre

  1. Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer Rührschüssel mit Haferflocken, Kleie und Zucker vermischen.
  2. Butter mit den Fingern in das Mehlgemisch einarbeiten. Bis es krümelig wird.
  3. Zunächst 3 EL Milch unterarbeiten, wenn es zu trocken ist einen weiteren EL Milch hinzugeben.
  4. Den Teig gut durchkneten und zu einer etwa 25 cm langen Rolle rollen. In Backpapier einwickeln, die Enden zu drehen und für mind. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Den Ofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Die Rolle aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 8 mm dicke Scheiben schneiden.
  7. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  8. ca. 12 - 15 Minuten backen, bis sie leicht braun sind.
  9. Auskühlen lassen.
  10. Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen und die Unterseite der Biscuits damit bestreichen.

Ganz liebe Grüße,

http://schokoladen-fee.blogspot.de/

------------------------------------------------------------------------

Danke meine Liebe! Die Bicuits sehen ganz verlockend aus - auch mit total zugeschwollenem Hals! Und die Schüssel - ein Traum!!! ♥ 

Also, wer mal bei Alexandra vorbeischauen mag, sie freut sich ganz bestimmt! Ich stöbere sehr gerne bei ihr und habe ihren Blog auch abonniert, sodass ich nichts verpasse.


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

Kommentare:

  1. Für dich jeder Zeit liebe Anja. <3
    Ich finde die Schüssel auch super,das beste Urlaubsmitbringsel aller Zeiten. ;-)
    Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung. :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine Liebe! Was habe ich nur ohne unsere Gruppe gemacht??? :*

      Löschen
  2. Hallo ihr beiden,

    Wie schön euch zwei in einem Post zu erwischen. ;-) Die Biscuits sehen super lecker aus und erinnern mich direkt an London bzw. Schottland. Wie gut, dass man sich das Fernweh ein wenig kleiner backen kann. :)
    Ich hab ja leider kein Whatsapp (Alex hatte mich auch schon mal eingeladen), aber wenn ich mal aushelfen kann, mache ich das gerne!

    LG
    Nika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Nika, das ist sehr gut zu wissen!!!

      Löschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥