18. Februar 2015

Ich musste heute backen - aus gutem Grund :)

Print Friendly and PDF
Heut ist so ein schöner Tag. Schallalallala. Nein, ich bin am Aschermittwoch nicht mehr im Karnevalsfieber. Aber heute kam die schönste Post seit langem. Endlich ging ein Traum in Erfüllung. Welcher, das zeige ich Euch am Ende! Von wegen Spannungsbogen und so. :)

Und weil heute so ein schöner Tag ist, habe ich meinem Sohn mal wieder den Wunsch erfüllt, Mini-Muffins für die Schulbrotdose zu backen. Und dann noch mit Schokolade. Ihr seht, es ist ein super Tag heute.

 Ihr braucht für 32 Mini-Muffins:

  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Rapsöl
  • 150 g Mehl
  • 25 g Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • eine Hand voll Schokochunks oder grob gehackte Schokolade


Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen (das ging heute besonders schnell). Dann die Flüssigkeiten dazu geben und verrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und auf niedriger Stufe unterrühren. Zum Schluss die Chunks oder eben grob gehackte Schokolade mit einem Schaber unterheben.

Ein Backblech für Minimuffins mit den entsprechenden Förmchen auslegen und zu 3/4 mit Teig befüllen. Ich habe leider nur ein solches Blech und musste deshalb noch mal 8 Stück nachbacken. Ihr könnt auch eine Form für normal große Muffins nehmen. Dann bekommt Ihr 12 Muffins mit diesem Rezept.

Die Minis im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 18 Minuten backen (normal große brauchen ca. 25 Minuten).

   

Ich habe die kleinen Kerle abkühlen lassen und in Tupperdosen verpackt - so bleiben sie schön frisch. Eine Dose nehme ich mit zur Arbeit. Wenn mein Sohn mich lässt. Die andere darf er sich auf Raten mit zur Schule nehmen.

Und jetzt die Auflösung, warum heute so ein toller Tag ist und warum das Schlagen von Eiern und Zucker besonders schnell ging...

Ein Traum wurde wahr! Darf ich vorstellen? Black Beauty! ♥


Ich habe lange drauf hin gespart und zu guter letzt erschien dieses Schnäppchen in einem großen Auktionshaus auf dem Bildschirm. Da war es um mich geschehen. :)

Und diese matt-schwarze Schönheit war der Grund, warum ich backen MUSSTE. Denn vor einer Bewertung muss man solch ein Gerät schließlich testen. Hihi. Test bestanden würde ich sagen.


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

Kommentare:

  1. Yeah :) ich war auch so happy als ich meine gekauft hatte :) die Anschaffung bereu ich nicht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, mein Schätzchen gebe ich auch nicht mehr her. :)

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zu deiner Black Beauty! Richtig hübsch. Das Backen mit der KitchenAid ist einfach toll, ich war auch ganz erstaunt beim ersten Verwenden, wie super cremig sie die Butter und den Zucker rührt :D
    Die Mini Muffins sehen top aus!

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cremig war es mit meiner Bosch auch. Aber Black Beauty ist viel schneller. :)

      Löschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥