25. Februar 2015

Apfelsahnetorte

Print Friendly and PDF
Gerade habe ich meine 20 cm-Backform für uns wieder entdeckt. Wie beim Cheesecake im Post zuvor... Die Größe ist für drei Personen eigentlich perfekt. Es gibt genug Kuchen für alle - für mich etwas weniger, für die Männer gerne etwas mehr. Und so war mir heute danach, wieder etwas in dieser Größe zu backen. Und da ich Äpfel hatte, die weg mussten, habe ich mich für eine Apfelsahnetorte entschieden. Oder eher ein Apfelsahnetörtchen. :)

Ihr braucht für eine 20 cm-Springform:

  • 35 g Butter
  • 3 Eier Gr. M
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Zucker
  • 80 g Mehl
  • 10 g Speisestärke
  • 35 g gemahlene Mandeln 
  • zum Beträufeln 3 EL Apfelsaft + 3 EL Apfellikör wenn Ihr mögt
  • 450 g Äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200 ml Apfelsaft
  • 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
  • 30 g Zucker
  • 60 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 200 g Apfelmus
  • 1 Msp. Zimt
  • 5 Blatt weiße Gelatine
  • 250 g Schlagsahne
  • 100 g Sahne
  • Apfelchips
  • Haselnusskrokant

Für den Boden Eure Springform am Boden mit Backpapier auslegen und den Rand leicht fetten.

Die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Die Eier mit dem Salz ca. 10 Minuten lang dick weiß-schaumig aufschlagen (hihi, Black Beauty war da schneller) und dabei den Zucker einrieseln lassen.

Das Mehl mit der Speisestärke darüber sieben, die Mandeln zugeben und vorsichtig unterheben. Die Butter mit etwas Teig verrühren und dann unter den übrigen Teig heben. In die Form füllen und im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad Ober-/Unterhitze auf der unteren Schiene 30 Minuten backen. Anschließend in der Form auskühlen lassen.

Die Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden. Vom Apfelsaft 3 EL abnehmen, den Rest mit den Apfelwürfeln zugedeckt 4 Minuten kochen. Danach sollten die Äpfel noch Biss haben. Auf einem Sieb abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. Zurück in den Topf geben und aufkochen lassen. Die 3 EL Saft mit dem Puddingpulver und dem Zucker verrühren, zum köchelnden Saft geben und aufkochen. Dann die Äpfel wieder untermischen und alles abkühlen lassen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen. Den Frischkäse mit dem Apfelmus und dem Zimt vermischen. Die Gelatine auflösen und 2 EL der Apfelmusmasse damit verrühren. Dieses dann mit dem Schneebesen unter die restliche Masse rühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben.


Jetzt geht es ans Zusammensetzen der Torte. Dafür den Boden einmal waagerecht durchschneiden. Den Unteren Boden mit dem Saft (und evtl. Likör) beträufeln, die Äpfel darauf geben und glatt streichen. Ca. die Hälfte der Sahne darauf verteilen, den zweiten Boden auflegen, wieder mit Saft/Likör beträufeln und mit der restlichen Sahne bedecken und glatt streichen. So muss die Torte dann für mindestens 4 Stunden im Kühlschrank fest werden.

Zum Dekorieren die Sahne steif schlagen und kleine Tuffs auf die Torte spritzen. Mit Krokant und Apfelchips dekorieren und anschließend genießen!

   


Diese kleine Torte ist zwar etwas aufwändiger, dafür aber auch sehr lecker! und da ich heute frei habe... :)

Also ran an Eure kleinen Backformen und sich einfach mal wieder etwas gönnen.


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

Kommentare:

  1. hmmm, die sieht sooo lecker aus! Ich möchte auch ein Stück! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gemein. Beim nächsten Mal sagst mir dann vorher bescheid. :D

      Löschen
  2. Apfel und Sahne geht wirklich immer! Die Torte ist ein Traum, da hätte ich ja jetzt schon gerne ein Stückchen davon!!!
    Danke für das klasse Rezept, probiere ich auf alle Falle aus!
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lässt du mich wissen, wir sie dir dann geschmeckt hast?

      Löschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥