4. Februar 2015

Als Presse auf der Internationalen Süßwarenmesse in Köln

Print Friendly and PDF
Von der Internationalen Süßwarenmesse in Köln habt Ihr sicher schon einmal gehört oder? Bisher war sie für mich immer nur ein Traum, da sie nur dem Fachpersonal zugänglich ist. In diesem Jahr habe ich einfach mal mein Glück versucht und bei der Kölnmesse - klick - für eine Karte nachgefragt. Die Freude über die positve Antwort könnt Ihr Euch gar nicht vorstellen!!!!! Und dann gleich der Eintritt für einen Tag und ein Parkticket für den Presseparkplatz! Okay, ich bin mit der Bahn hin und habe letzteres so nicht gebraucht. Genial ist es aber trotzdem. Man kommt sich auf einmal so wichtig vor. ☺ DANKE DANKE DANKE an dieser Stelle für die Karte und somit für den tollen Tag auf der Kölnmesse.

Ich habe mich für eine Karte für den ersten Messetag - Sonntag, 01.02.2015 - entschieden, da ich die anderen Tage arbeiten musste. Ganz früh um halb acht musste ich an einem dunklen, knackekalten Sonntag raus (wie gemein, wenn Mann, Kind und Katz gemütlich in den Federn bleiben), da meine Bahn um kurz vor 8 Uhr ging. Mit der 18 bis Neumarkt, da schnell in die 9 gehuscht und bis vor die Tore der Messe gefahren. Schon im Bahnhof erwarteten mich die ersten Produktproben. Mit Zimtrollen kann der Tag nur gut werden!

Nadine - klick - und Moni - klick - waren mit von der Partie. Auf Nadine wartete ich am Bahnhof, Moni trafen wir an der Garderobe. Erst mal Knuddler im Auftrag der lieben Marlene aus der Schweiz verteilen und rein ins Getümmel. Obwohl - ich hätte gedacht, es wäre voller gewesen. Es ließ sich wunderbar umher schlendern und kein Gedrängel an den Ständen. Sehr sehr angenehm.



Einige der großen Aussteller kennt man natürlich wie Katjes, Chio Chips, Funnyfrisch, Lambertz etc. Aber gerade die kleineren Aussteller hatten es mir noch mehr angetan. Da wurden wir meist besonders freundlich empfangen und mit Proben und Prospekten eingedeckt. Schokolade macht doch glücklich oder? Was macht dann bitte Schokolade mit Hanf???


Das Schild der Feinbäckerei Otten musste ich fotografieren (ich bin eine gebürtige "Otten"). Und beim nett lächelnden Printenbäcker Klein aus Aachen kaufe ich schon seit Jahren in Aachen auf dem Weihnachtsmarkt immer gerne ein. Die runden hübschen Dosen sind gefüllt mit Biskuits und Cookies. Ja, ich weiß. Ich bin ein Verpackungsopfer und ich stehe dazu. Aber die sehen doch wohl nur entzückend aus oder?


Die beiden Herren in Lila durfte ich bereits auf der Eat & Style in Köln in Aktion erleben. Sehr nette Menschen! Und sehr lustig. Wir haben auch ganz brav gewartet, bis jede von uns ihren eigenen Lolly hatte (meiner war für meinen Sohn in Form eines Totenkopfes).


Zwischen all den "normalen" Süßigkeiten fanden sich auch glatt ein paar Stände rund um Tortendekoration. Sprinkles - sprinkles - sprinkles. Und vom Fondant auf dem mittleren Bild in der oberen Reihe bekamen wir ein Paket zum Testen. Mal schauen, wie er sich verarbeiten lässt.


Das Holstentor ist übrigens komplett aus Marzipan! Wie genial ist das denn bitte?? Am Stand mit den Kakaosäcken bekamen wir einen sehr interessanten kleinen Vortrag über den Anbau von Kakao und die Weiterverarbeitung zu hochprozentiger Schokolade.


Das Popcorn auf dem mittleren Bild oben war mal ganz anders vom Geschmack her. Okay, bei Karamell-Pfeffer brauchte ich danach erst mal dringend einen Schluck aus der Wasserflasche. Der Pfeffer ließ grüßen. Unten links seht Ihr ein paar Köstlichkeiten von "Gmeiner". Wir durften uns durch Trüffel, Florentiner und Macarons probieren. Eins leckerer als das andere! Und die Verpackungen erst. Ein Traum.


Wenn Ihr Euch mit Motivtorten beschäftigt, brauche ich Euch die Dame auf den oberen Bildern wohl nicht vorzustellen oder? Sally von Sallys Tortenwelt - klick. Wir haben sehr nett geplaudert und uns unterhalten. Der Stand von Günthart war auch ganz toll dekoriert. Schaut Euch nur die Figur an... Und davon gab es noch zwei weitere! In die beiden Schokobrunnen unten in der Mitte hätte ich meinen Kopf rein stecken können. Das hat so toll geduftet.

Und - hey wir waren in Köln - das Dreigestirn mit Gefolge und lauter Dudelsackmusik war auch dort! Und wir genau zur richtigen Zeit in der richtigen Halle. Denn die Messe erstreckt sich über insgesamt 6 Hallen!!!

Gegen 17 Uhr ging bei uns allen dreien nichts mehr! Vom vielen Probieren voll und satt, aua Füße und Schultern und einfach nur k.o. Eine Halle haben wir gar nicht geschafft und von den Hallen 10 und 11 nur je eine Etage. Aber was soll man tun, wenn die Knochen streiken? :) Und krampfhaft weiter laufen nur um alles gesehen zu haben - nein danke. Dann lieber einen Schnitt machen und glücklich mit vollen Taschen heim fahren.

Es hat sich jedenfalls riesig gelohnt! Ich würde immer wieder gerne hin gehen (vielleicht beim nächsten Mal mit einem Trolley für die Proben...). Es war ein wundervoller Tag - nicht zuletzt auch dank Moni und Nadine.


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

Auch wenn ich die Eintrittskarte umsonst erhalten habe,  hat dies keinen Einfluss auf meinen Bericht! Der beruht auf meinen eigenen Erfahrungen und wurde in keinster Weise beeinflusst.

Kommentare:

  1. Ein toller Bericht und besonders freut es mich als Aachenerin natürlich das die Printen von Klein einen tollen Eindruck hinterlassen haben. Ich habe vor einigen Jahren mal eine kleine Führung durch die Printenbäckerei bekommen :)
    Liebe Grüße
    Jessi
    von Jessi's SchlemmerKitchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Führung wäre ein Traum! Ich mag kleinere Unternehmen. Die sind in der Regel so herzlich!

      Löschen
  2. Ein Traum all die Süßigkeiten. Toller Bericht und Bilder, da habt ihr einen schönen Tag gehabt .

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Anja,
    Ein Trolly wäre gut gewesen, hast du doch bei mir gesehen, grins...
    Tolle Bilder hast du mitgebracht und wenn man Süßes mag, ist die Messe ein Paradies.
    Mein Mann war früher auch oft da und hat uns mit Proben überhäuft.
    Ich wünsche dir einen guten Tag.
    Liebe Grüße
    Tilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte es vorher überlegt - aber ich habe nur ganz große für den Urlaub. Und ob die mich damit auf die Messe gelassen hätten???? Bei mir scheitert es oft daran, dass ich nichts finde, das sich bei meiner Länge gut ziehen lässt.

      Löschen
  4. Liebe Anja.. hach das hört sich so toll an und wäre am liebsten selbst mit euch 3 lieben unterwegs gewesen..
    Danke das du den auftrag ausgeführt hast...
    Liebe grüsse aus der schweiz.
    Dein Bärchen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dir zusammen auf der ISM - traumhafte Vorstellung!

      Löschen
  5. Hallo Süße, toller Bericht und super Fotos. Beneide Dich momentan etwas. Wäre selber auch gerne dort gewesen. Weiter so und es werden Dir immer mehr Türen geöffnet. Dicka Knutscha!

    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anja,
    ich nehme gerade nur vom gucken zu.
    Und, wie gesagt, "Schokhanf" macht natürlich überglücklich :-)
    Ich vermute, dein Schließfach hast du doch nicht benutzt? Alles in allem hattest du aber wirklich einen tollen Tag!
    Sonntags war ich ziemlich platt -unser Bloggertreffen Samstag und die Party abends. Ich werde ja nicht jünger ;-)
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend bzw. gute Nacht
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naddel, das Schließfach lag leider ganz am anderen Ende der Hallen! Nicht gerade praktisch. Also haben wir brav geschleppt. :)

      Löschen
  7. Wow, da gab es ja wohl einiges zu sehen und zu naschen :P Tolle Bilder, da bekommt man gleich Lust auf ganz viel Süßes :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch froh, dass ich die Gelegenheit hatte, hin zu dürfen. :)

      Löschen
  8. Es war ein wirklich toller Tag und es hat so viel Spaß gemacht. Auch habe ich mich gefreut, dich eeendlich wieder zu sehen! :-*

    AntwortenLöschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥