6. Januar 2015

Käsebrötchen zum Frühstück

Print Friendly and PDF
Guten Morgen, da hat man auf Google+ ein Rezept für Käsebrötchen gesehen und ist der felsenfesten Meinung, dass man es abgespeichert hat. Und was passiert, wenn man sie backen will? Nix!!! War wohl doch nicht gespeichert. So ein Mist! Und das mit Heißhunger auf warme Käsebrötchen!!!

Gut, dass ich genügend Bücher im Regal habe, da war schnell ein Rezept gefunden. Ihr braucht für 6 größere oder 8 kleinere Brötchen:

  • 375 g Mehl
  • 1 Tütchen Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 150 g geriebenen Käse (ich habe Gouda und Emmentaler gemischt)
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • 50 g geriebenen Käse zum Bestreuen

Das Mehl in eine Schüssel geben und Hefe, Salz, Zucker, Käse und Wasser dazu geben. Zu einem Teig verkneten (ich habe die Hände genommen - wollte am letzten Ferientag ja niemanden mit dem Geräusch der Küchenmaschine wecken), die Brötchen formen und auf ein Backblech setzen. Die "Rohlinge" eine halbe Stunde lang gehen lassen. Auf der warmen Heizung haben sie sich sehr wohl gefühlt und sind gut gewachsen.

Das Eigelb mit der Milch verquirlen und die Brötchen damit bepinseln. So haftet der Käse, den Ihr zum Schluss darüber streut, besser.

Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze 20 Minuten goldgelb backen. Dieser Duft!!!! Da kam der Sohn blitzschnell in die Küche, wo er sonst chronischer Langschläfer ist. Was auch der Grund ist, warum ich nicht mehr alle Brötchen fotografieren konnte...

   

Ich brauche für die Brötchen nicht mehr großartig viel Belag, etwas gesalzene Butter, die auf den warmen Brötchen schmilzt, reicht mir vollkommen! Junior hat sie sogar ganz ohne alles gegessen und war begeistert. Die seien besser als die vom Bäcker! ♥


So kann der letzte Ferientag beginnen, ehe morgen für meinen Sohn und mich die Schule wieder beginnt (nur dass ich dafür Geld bekomme...).


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

Kommentare:

  1. Sehr schöne Bilder, die Käsebrötchen sehen richtig lecker aus. Ich esse nicht gerne Käse, aber manchmal habe ich doch schon Lust auf ein Käsebrötchen oder eine Käsebrezel :D

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn der Appetit kommt, dann musst Du die hier mal ausprobieren! Besser als vom Bäcker.

      Löschen
  2. Neben Kürbiskernbrötchen meine Lieblingsbrötchen! Sieht echt super lecker aus und kommt auf die Nachback-Liste :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anja,
    wir haben auch seit dem letzten Treffen eine Food-Bloggerin in unserer Mitte.
    Kennst Du Sweet-Sally? Ist auch auf Instagram.
    Die Brötchen sehen super aus, das wäre was fürheute Abend,
    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, kenne ich gar nicht! Wie schreibt sie sich bei Insta? Finde da mehrere...

      Löschen
  4. Mhh ich liebe Käsebrötchen. :) Das Rezept speichere ich mir mal ab, sieht sehr lecker aus. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die waren auch sehr lecker! Wird es sicher öfter geben.

      Löschen
  5. Da sind sie ja! Rezept ist schon ausgedruckt und für das nächste Wochenende vorgemerkt :D

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin durch Yvonne von Experimente aus meiner Küche auf dieses Rezept und deinen Blog gestoßen. Ein großes Lob an dich! Ich hab dich direkt abonniert. Und diese Käsebrötchen sind wirklich superlecker! Mein Freund und ich finden sie auch besser, als vom Bäcker und das will was heißen ;) Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, wenn dir die Brötchen und mein Blog gefallen! Danke sehr.

      Löschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥