3. Dezember 2014

Marmorcupcakes für die Schwiegereltern

Print Friendly and PDF
Regelmäßig spätestens alle fünf Wochen kommen meine Schwiegermutter und ihr Mann zu Besuch und gleichzeitig auch zum Haare schneiden. Ich versuche, dann immer zumindest eine Kleinigkeit zu backen. So auch dieses Mal. Obwohl das Rezept ganz leicht ist und die Cupcakes ratzfatz auf dem Tisch stehen.

Ihr braucht für 12 Cupcakes:

  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 100 ml Rapsöl
  • 100 ml Milch
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Kakaopulver
  • 2 Becher Schlagsahne
  • 2 Päckchen Gebäckcreme Schokolade von Dr. Oetker
  • etwas weiße Raspelschokolade

Die Eier mit dem Zucker schön schaumig schlagen - je länger umso besser. Dann Öl und Milch dazu gießen und unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und kurz unter den Teig arbeiten.

Eine Muffinform mit 12 Förmchen auslegen. Ich habe dafür wieder meine geliebten Tulipförmchen verwendet. Die stelle ich im Ofen jedoch eine Schiene tiefer als mittig. Sonst verkokeln mir immer die Spitzen vom Papier.

Die Förmchen mit ca. 2 EL Teig füllen, dann unter den restlichen Teig den Kakao rühren. Auf jeden hellen Teig eine knappen Löffel dunklen geben. Der verteilt sich ganz von selbst im hellen Teig. Man braucht nicht mit einer Gabel durch zu fahren oder ähnliches.

Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze die Küchlein für ca. 20 bis 25 Minuten backen und anschließend gut abkühlen lassen. An der kalten Luft draußen dauert das gar nicht mehr so lange. 

Für die Creme die Sahne kurz anschlagen und dann das Cremepulver dazu geben. Steif schlagen und mit einer großen Lochtülle auf den Cupcakes verteilen. Zur Dekoration habe ich noch ein paar Raspel weiße Schokolade darauf verteilt. Und schon sind die Cupcakes fertig. 

Mit Abkühlen dauert es echt nicht länger als 1,5 Stunden. Wenn das kein flottes Gebäck ist...

   

Die Creme kann man auch gut mit einem Becher Sahne und 200 g Frischkäse machen. Auch dafür die Sahne anschlagen, Frischkäse unterrühren, Pulver dazu geben und steif schlagen. Das schmeckt auch sehr lecker und ist eine schnelle zweite Variante, die ich besonders lecker bei der Creme mit Zitronengeschmack finde. Die habe ich auch noch in meinem Vorratsschrank. Wir sind halt gut eingedeckt worden beim Bloggerworkshop von Dr. Oetker im Frühjahr - klick

Und wenn es mal schnell gehen soll, habe ich kein Problem damit, mit solchen Helferlein zu arbeiten. Nur schmecken sollte es schon. :) Obwohl ich viel häufiger alles selbst zubereite. Wie steht Ihr zu solchen Produkten?


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

Kommentare:

  1. Sieht lecker aus :) Ich hab letztens auch für meinen Freund seine Arbeit Marmor Cupcakes gemacht. Die waren auch sehr lecker. Aber am Topping will ich noch etwas verändern, es war hart an der Grenze zu zu süß :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Topping hier finde ich gar nicht so süß! :)

      Löschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥