11. September 2014

Eine absolut untypische Mädchentorte zum Geburtstag

Print Friendly and PDF
Heute darf ich Euch eine ganz untypische Torte zum Geburtstag eines Mädchens vorstellen. Kein Rosa, kein Pink, kein Blingbling...


Darunter versteckt sich ein heller Biskuit und eine Erdbeer-Quark-Füülung nach dem Geheimrezept einer lieben Freundin. Von daher halte ich mich an mein Versprechen und verrate das Rezept nicht. Tut mir leid für Euch - aber versprochen ist versprochen. Aber ich denke, dass bekommt man mit Quark, Erdbeeren, Gelatine und Co. notfalls auch selber gezaubert. :)

Das Rezept für den Biskuit habe ich Euch hier bereits verraten - klick - und diesmal habe ich das Backpulver auch nicht vergessen.

Die Torte habe ich nach der Methode der Tortentante fondanttauglich gemacht, da ich bei der Füllung so meine Bedenken hatte, ob es sonst nicht den Fondant aufgelöst hätte. Dafür habe ich auf den Biskuit einen im Durchmesser kleineren Teller gelegt, um den ich rundherum einen Rand von ca. 2 cm von dem Boden abgeschnitten habe. Den "Kern" habe ich waagerecht einmal durchgeschnitten.

Dann habe ich den unteren Boden auf einer Tortenpappe plaziert, einen Backrahmen dicht drum gestellt und den Kuchenstreifen innen am Rand entlang gelegt. Ein kleines Stück müsst Ihr dann abschneiden, das ist zu viel. So konnte ich endlich mal wieder von meinem eigenen Biskuit probieren (super fluffig).

In die Mitte die Füllung geben, bis sie bündig ist mit dem oberen Rand. Dann den zweiten Boden drauf legen, mit einem Teller oder Brotbrettchen etwas beschweren und im Kühlschrank fest werden lassen. Am besten über Nacht.

Danach verfahrt Ihr wie immer: Ganache drum, glatt streichen, mit Fondant eindecken (aaaahhhh, schwarzer Fondant ist sooooo doof - vor allem, bis er erst mal gleichmäßig schwarz ist) und dekorieren.


Hier kam bei mir auf Wunsch des Vaters von Sarah wieder mein Lebensmitteldrucker zum Einsatz. Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich das Gerät liebe???? :-)

Ich hoffe, dass Sarah die Torte gefallen wird!


Wenn ich jetzt die Bilder so sehe, hätte der Totenkopf auch gut einen Tick kleiner sein dürfen... Egal. Zu spät. Der klebt jetzt wie Bombe auf der Torte.  Und schwarze Torten sind auch noch extrem doof zum fotografieren, da spiegelt sich alles mögliche drauf... :-)

Liebe Sarah, ich wünsche Dir alles Gute zum Geburtstag! Lass es Dir schmecken.


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥