16. August 2014

Mandeltarte mit Frischkäsecreme, Nektarinen, Brombeeren und Mandelblättchen

Print Friendly and PDF
Eigentlich wollte ich nur meine neue Form ausprobieren. Als mir dann beim Einkaufen (zu Fuß) am Wegesrand etliche Brombeerhecken auffielen, war mir klar, was drauf sollte. Also habe ich auf dem Rückweg fleißig gepflückt. Nur Brombeeren alleine wären mir aber zu langweilig gewesen - es lebe die Abwchslung!

Das Rezept habe ich aus dem wunderbaren Buch "Mit Zucker, Zimt und Liebe", das ich von meinem Schwiegervater zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Ich habe eben einen sehr lieben Schwiegervater, der regelmäßig auf meinen bei Amazon hinterlegten Wunschzettel schaut. :)


Ihr braucht für eine rechteckige Form (35 x 11 cm):

  • 200 g Mehl (bei mir war es noch etwas mehr, weil der Teig zu weich war)
  • 25 g gemahlene Mandeln
  • 80 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 120 sehr kalte Butter
  • 1 Ei
  • 150 g Frischkäse
  • 120 g Creme fraiche
  • 4 EL Puderzucker (ich habe nur 2 genommen...)
  • Früchte nach Geschmack: bei mir waren es 2 Nektarinen, ein kleines Schüsselchen Brombeeren und ein paar Mandelblättchen)

Das Mehl mit Mandeln, Puderzucker und Salz mischen. Die Butter in kleinen Würfeln dazu geben und mit den Händen zu Bröseln verarbeiten. Das Ei dazu geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Teigkugel in Frischhaltefolie gewickelt für eine Stunde im Kühlschrank parken.

Anschließend den Teig etwas größer als die Form ausrollen. Ich rolle ihn auf Backpapier aus - damit kann ich den Teig wunderbar in die Form heben. Festdrücken und die Ränder gerade schneiden. Die Form mit dem Teig noch mal für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. 

Den Ofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und die Tarte 15 bis 20 Minuten backen. Soviel zur Theorie. Blöd nur, wenn ausgerechnet dann in der ganzen Straße (und auch darüber hinaus im ganzen Stadtgebiet) durch einen Lkw, der einen Stromkasten zu Schrott gefahren hat, der Strom ausfällt. Und das nach 10 Minuten backen! Also habe ich die Tarte einfach für 15 Minuten bei der Resthitze im Ofen gelassen. Und was soll ich Euch sagen, es hat super geklappt. Sie war perfekt!

Komplett abkühlen lassen und in der Zwischenzeit den Frischkäse mit Creme fraiche und Puderzucker vermischen. Das Obst putzen und zurecht schneiden. Auf der erkalteten Tarte verteilen und mit Früchten nach Wahl belegen. Je bunter, umso besser! 

Sofort servieren, damit die Creme den Boden nicht aufweichen kann. 



Meine neue Form liebe ich jetzt schon. Durch den Hebeboden ließ sich die Tarte ganz leicht herausheben. Ich hatte die Form mit Backtrennspray eingesprüht (benutze ich immer), da flutschte sie fast ganz alleine vom Boden runter!

Meine Männer waren auch begeistert - diese Art Tartes wird es wohl jetzt häufiger geben. Zumal ich bisher nur herzhafte Tartes gebacken habe...


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

Kommentare:

  1. Mhh das sieht sehr verlockend und frisch aus! Brombeeren sind ja eines meiner Lieblingsbeeren! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Die war auch wirklich lecker.

      Löschen
  2. auch optisch echt ein Hingucker !

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe dich jetzt gleich mal besucht und mir neben deiner tollen Tarte auch den Printbutton angeschaut. Ich war auch fast am Verzweifeln, weil es so gar nicht funktioniert hat. (Wenn du einen Code für einen blauen und auf der Linken Seite unter den Post willst, kannst du dich gerne noch mal melden, den hab ich jetzt nämlich ;-) )

    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Barbara, das ist lieb. Aber ich wollte ihn rechts und in grün haben. So fällt er besser auf und man übersieht ihn nicht so leicht.

      Löschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥