22. Juli 2014

Ein Besuch in Hamburg - Teil 1

Print Friendly and PDF
Moni von Süße Zaubereien - klick - und ich waren das letzte Juni-Wochenende in Hamburg unterwegs. Ein paar Eindrücke möchte ich Euch nicht vorenthalten, obwohl das Wochenende voller "Überraschungen" war...

Samstags früh - und wirklich sehr früh um 5.30 - habe ich mich auf den Weg zu Moni gemacht. Von einer Taube abgesehen, die unbedingt "per Anhalter" mit mir mitfahren wollte (ähem, das hat sie nicht überlebt bei 140!), ging auch alles gut. Bei Moni angekommen, habe ich schnell die Sachen umgeladen, da wir mit ihrem Auto weiter gefahren sind. Wer mir auf Instagram folgt, hat sicher die Bilder schon gesehen...


In Hamburg konnten wir bei einer Freundin von mir unterkommen. Schnell ausgepackt, ab in die Straßenbahn und in die City.



 Bild von Süße Zaubereien

Nach einer kleinen Stärkung bei Starbucks haben wir uns in den Shopping-Wahn gestürzt. Denn bei KD-Torten gab es 20 % auf ALLES!!! Es hat sich echt gelohnt. Wobei ich aber auch für liebe Freunde mit eingekauft habe. :)

Im Levantehaus kann ich Euch das "American Heritage" empfehlen. Uuuuh, da habe ich vergessen Bilder zu machen. Schade. Wir haben uns dort sehr nett unterhalten und festgestellt, dass die Bloggerwelt doch sehr klein sein kann!


Dumm nur, dass ich nicht überlegt habe, dass ich die Einkäufe noch mehrere Stunden durch die Stadt getragen habe... Und in Hamburg war verdammt viel los. Das war die erste "Überraschung": In Hamburg war genau an dem Samstag der Schlagermove.

Okay, Schlager ist jetzt nicht meine Welt. Also Augen zu und durch. Eigentlich wollten wir noch in der Zuckermonarchie einen Cupcake schlemmen. Nur war dort wegen einer geschlosenen Veranstaltung zu. So ein Pech aber auch. Die Taxifahrt dorthin war dafür mehr als abenteuerlich...

Wir haben uns dann von hilfsbereiten Hamburgern den Weg zu einem ganz tollen Lokal zeigen lassen, denn unsere Handys wollten netzmäßig beide leider nicht so wie wir. Solltet Ihr mal in Hamburg sein, dann kann ich Euch die Tarterie St. Pauli (Paul-Rossen-Str. 31) nur ans Herz legen! Ihr findet sie auch bei Facebook - klick.




Wir haben es uns bei Tarte, Salat, Getränken und einem sehr leckeren Cheesecake als Dessert gut gehen lassen bzw. uns vom Laufen und vom Schlagermove erholt. :-)





Wir waren ganz alleine in der Tarterie. So konnten wir uns mit den Leuten dort prima unterhalten und von unserem Tisch sogar einen Blick in die Küche werfen. Dafür hat sich der Fußmarsch wirklich gelohnt. Wenn ich noch mal in Hamburg bin, werde ich ganz bestimmt wieder dort einkehren.

Die Bilder von dort stammen alle von Süße Zaubereien.

Nach einen weiteren Fußmarsch und einer Bahnfahrt kamen wir abends bei meiner Freundin an, deren Haus wir zu der Zeit für uns hatten. Allerdings waren wir ziemlich müde und sind fast nur noch wie STeine ins Bett gefallen.

Was wir sonntags in Hamburg erlebt haben, erfahrt Ihr im 2. Teil.


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

Kommentare:

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥