30. Juli 2014

Ein Besuch in Hamburg - 2. Teil

Print Friendly and PDF
Na, seid Ihr noch neugierig???

Der zweite Tag in Hamburg stand für Moni und mich ganz im Zeichen der Wahl zum "Patissier des Jahres". Moni hatte dafür eine Karte bekommen und durfte noch eine Begleitperson mitnehmen. Und diese Begleitperson war ICH! Danke nochmal dafür Moni. ♥

Da es auf der Veranstaltung Brunch geben sollte, haben wir bei meiner Freundin nur einen Kaffee getrunken und uns ins Auto gesetzt Richtung Unileverhaus. Dumm nur, dass uns vorher keiner gesagt hat, dass durch den City-Lauf in Hamburg fast alle Zufahrten dorthin gesperrt waren. Überraschung!!! So haben wir für die Fahrt, die sonst vielleicht 20 Minuten dauert, über eine Stunde gebraucht. Und nur nach einem Anruf im Unileverhaus konnten wir rausfinden, welche Zufahrt noch möglich war (Elbbrücken für die, die es vielleicht interessiert...).



Die liebe Nadine von My sweet bakery - klick - haben wir dort auch getroffen. Sie hatte bei Moni zwei Karten für das Event gewonnen.


Und einen treuen Fan meiner Facebook-Seite habe ich entdecken können! Schön, Dich kennengelernt zu haben Nadine!


Es gab mehrere Stände, an denen man Kleinigkeiten probieren konnte. Aber wir waren noch auf der Suche nach dem angekündigten Brunch... Huuuuuuunger!




Vielleicht habe ich eine falsche Vorstellung von Brunch. Ich dachte mir, dass irgendwo Tische stehen, man sich was nehmen kann und dabei gemütlich irgendwo sitzt. Sitzgelegenheiten gab es leider keine - nur ein paar Stehtische. Und der Brunch wurde von emsigen Bedienungen herumgetragen. So sah dann eine "Möhrenwaffel" aus! Geschmeckt hat sie prima. Aber wenn man inzwischen doch großen Hunger hat, war die Portion jetzt nicht so der Hit. Das Rührei auf Brot war sogar noch kleiner...

Bild von My Sweet Bakery

Bild von Süße Zaubereien
 Ein Hugoröllchen!
Bild von Süße Zaubereien

Ich gestehe Euch, wir haben uns vorzeitig von der Veranstaltung "entfernt" und eine Burger-Braterei aufgesucht. Danach waren wir wenigstens erst mal satt. Hihi.

Um den Tag noch etwas abzurunden, sind wir zum "Happy Kappy" gefahren und haben einen sehr leckeren Oreo-Brownie mit Espresso geschlemmt. Moni hat sich noch Cupcakes für daheim einpacken lassen. Schon die Homepage ist so schön gemacht - klick - der Laden und Conrad sind in echt noch viiiiieeeel besser! Ein wirklich kleines Schmuckstückchen!


Bild von Süße Zaubereien



Nach einer Autofahrt mit Staus und viel Regen, war ich abends gegen 21 Uhr wieder daheim.

Auch wenn der Sonntag nicht so war, wie ich mir das vorgestellt habe, ist Hamburg doch immer eine Reise wert. Es hat trotz allem ganz viel Spaß gemacht!!!

Ich hoffe, Ihr hattet Spaß bei dem Reisebericht.


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥