1. Juli 2014

Brownies gehen immer...

Print Friendly and PDF
Zuletzt habe ich Euch meine getränkten Zitronenküchlein gezeigt. Da das ja nicht unbedingt eines jeden liebster Kuchen ist, habe sich als Alternative noch Brownies dazu gesellt. Denn Schokolade geht doch immer! :-)

Ihr braucht für eine Form mit ca. 25 x 25 cm Größe:

  • 170 g Butter
  • 250 g grob gehackte Zartbitterschokolade
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100 g weißen Zucker
  • 125 g Muscovado-Zucker
  • 3 Eier
  • 60 g Mehl
  • 40 g ungesüßter Kakao
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Natron


Die Butter mit der Schokolade, dem Vanilleextrakt und den beiden Zuckersorten in einem Topf bei kleiner Hitze unter ständigem Rühren schmelzen (alternativ geht es wohl auch über einem Wasserbad). Die Masse abkühlen lassen, ehe Ihr die Eier darunter rührt. Ich habe es zwar nicht ausprobiert, aber in meinem Rezept stand, dass die Brownies hart werden, wenn man die Eier in die noch warme Masse gibt...

Mehl, Kakao, Salz und Natron mischen und gerade so lange unterrühren, bis sich alles gerade eben vermischt hat.

Die Masse in eine gefettete Form geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 bis 25 Minuten backen. Je nach dem, wie "gooey" Ihr Eure Brownies mögt. Oder wie mein Mann sagen würde: Knatschig. Und wir mögen sie eher sehr weich, also haben bei uns die 20 Minuten gereicht.


Ich habe noch geschlagene Sahne dazu gereicht - aber auch ohne sind sie ein Gedicht!


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ich auch! Hihi. Ich kenne nur wenige, die sie nicht mögen. :)

      Löschen
  2. Lecker! Sehr schöne Fotos. Brownies mag ich auch total gerne :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥