10. April 2014

{enthält WERBUNG} Zum 70. Geburtstag von Mama-Torteria einen Frankfurter Kranz und Zitronen-Cupcakes

Print Friendly and PDF
Bei Facebook hatte ich schon vorab einige Bildchen gepostet von den Vorbereitungen zum Geburtstag meiner Mama. Dabei kamen dann von einer lieben Person Glückwünsche an Mama-Torteria. Den Namen finde ich einfach goldig. Den muss man festhalten!

Jedenfalls ist meine Mutter am letzten Wochenende 70 Jahre alt geworden und das wurde im kleinsten Rahmen gefeiert. Ich durfte Kuchen beisteuern. Aber meine Mutter hatte ganz bestimmte Vorstellungen und Wünsche: Frankfurter Kranz und ein paar Cupcakes bitte. Gesagt - getan!

Das Rezept von Frankfurter Kranz hatte ich Euch bereits hier schon einmal vorgestellt: Klick. Deshalb heute nur ein Bildchen am Schluss dieses Posts.

Bei den Cupcakes habe ich mich für etwas fruchtig-leichtes entschieden. Ihr braucht für 12 Cupcakes:

  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 100 ml Öl
  • 100 ml Orangensaft
  • 1/2 Fläschchen Zitronenaroma
  • 150 g Mehl
  • 1/2 Tütchen Backpulver

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und ann die Flüssigkeiten dazu geben. Mehl und Backpulver mischen und hinzu geben. Kurz verrühren und auf 12 Förmchen verteilen. Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten lang backen und anschließend gut abkühlen lassen.


Für das Topping habe ich eine Produktprobe von Dr. Oetker verwendet: Die Gebäckcreme Zitronengeschmack. Danke Dr. Oetker - klick - dass ich das Produkt probieren durfte! Die Schokovariante dieser Creme wartet auch noch auf ihren Einsatz...

Ihr braucht dafür:

  • 2 Tütchen Gebäckcreme Zitronengeschmack
  • 200 g Frischkäse
  • 200 ml Sahne

Den Frischkäse mit der flüssigen Sahne verquirlen, die Gebäckcreme einrieseln lassen und steif schlagen. Mit einer großen Sterntülle auf die Cupcakes spritzen, eine kleine Blume aus Blütenpaste oben drauf, einen Wrapper (diese hier gibt es günstig bei dm) drum herum und fertig sind die Cupcakes. Ging wirklich schnell und lecker waren sie auch!


Ganz ohne Blumen kommt man ja nicht wirklich zu einem Geburtstag. Aber damit meine Mutter länger etwas davon hat, habe ich ihr eine Rose aus Blütenpaste gemacht (denn sie mag meine Rosen sehr gerne...).


Und hier das versprochene Bild vom Frankfurter Kranz (musste leider schnell gehen, da ich völlig vergessen hatte, ihn in Ruhe zu knipsen...):


Dazu noch ihr Lieblingsparfum und ein Tag im Kreise ihrer Liebsten und meine Mutter schwebte auf Wolke 7. ♥


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

Kommentare:

  1. Liebe Anja,
    so einen Frankfurter Kranz hab ich noch nie gemacht, das muss ich echt mal machen!
    Übrigens möchte ich dich sehr gern für den "Liebster Award" nominieren, da ich deinen Blog
    so gern mag! Vielleicht magst du ja mitmachen.
    Ganz liebe Grüße,
    Marli
    http://leckerschmeckerbymarlika.blogspot.de/2014/04/flohmarkt-errungenschaften-und-liebster.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marli, ich fühle mich gerade sehr geehrt. ♥ Das Rezept für den Frankfurter Kranz ist wirklich super. Kann ich nur empfehlen. Bussi!

      Löschen
  2. Was für herrliche Dinge und so schön gemacht, einfach toll!
    Ich sehe schon bildlich die Tasse Kaffee vor mir und die leckeren Dinge...

    LG, Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi - ja es war sehr schön. Und Mutter glücklich. Was will man mehr!

      Löschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥