11. März 2014

Schokoladenkuchen mit Kirschen

Print Friendly and PDF
Am Wochenende gab es ausnahmsweise mal keinen Kuchen - aber auch nur, weil wir samstags einen Besuch bei Schwiegervater im Krankenhaus vor uns hatten und zum Ausgleich das gute Wetter zu einem ausgedehnten Sonntagsausflug in den Aachener Zoo - klick - genutzt haben. Den Zoo kann ich Euch wirklich sehr empfehlen. Auch für kleinere Kinder gibt es dort reichlich Möglichkeiten zum Tiere füttern, streicheln und spielen (was für uns jetzt nicht mehr so wichtig ist...). Größere Kinder bzw. Teenager haben die Möglichkeit, sehr gute Tierfotos zu machen.

Für heute habe ich mir die Gardinen im ganzen Haus vorgenommen. Die mussten dringend mal wieder gewaschen werden. Wir rauchen zwar nicht, aber bei unserem hohen Kerzenverbrauch setzt sich da so einiges an Ruß, Staub und sonstigem ab. Wieso haben wir eigentlich so viele und so große Fenster?!? Während dem Abhängen, Waschen und Aufhängen blieb noch Zeit für einen leckeren Rührkuchen mit Kirschen.

Ihr braucht für eine 26 cm-Springform:

  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 4 Eier
  • 150 g Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 50 g weißer Zucker
  • 100 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Kakao
  • 1 TL abgeriebene Schale einer Orange
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp. Muskat
  • 1 Prise Salz

Die Kirschen gut abtropfen lassen. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Die Eier trennen.

Die Butter mit dem braunen Zucker schaumig schlagen. Eigelbe und lauwarme Schokolade unterrühren. Mehl, Mandeln, Backpulver, Kakao, Orangenschale, Zimt und Muskat gut mischen und unter die anderen Zutaten rühren. Am besten mit einem Holzlöffel, da es (noch) ein recht fester Teig ist.

Das Eiweiß mit dem weißen Zucker und der Prise Salz nicht ganz steif schlagen und unter den Teig rühren. In eine gefettete Springform geben, glatt streichen und die Kirschen darauf verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 50 Minuten lang backen. Bei mir hat die Zeit genau hingehauen. Aber macht vielleicht vorsichtshalber eine Stäbchenprobe, da ja jeder Ofen anders backt.


Schon bevor die letzte Gardine wieder an Ort und Stelle war, musste ich unbedingt probieren. Und da ich die Eier von unserer Vermieterin bzw. deren legefreudigen Hühnern geschenkt bekommen habe (die waren noch popowarm!), hat sie natürlich auch ein Stück abbekommen!

Ein Traum sage ich Euch! Herrlich saftig, schokoladig, würzig, fruchtig - einfach genial! Den hat es nicht zum letzten Mal gegeben. Nur gut, dass ich mir angewöhnt habe, alles abzuwiegen, auch wenn ich ohne Rezept backe...


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

Kommentare:

  1. Jammi,lecker!
    Ich hab so einen ähnliche Kuchen früher immer zum Geburtstag bekommen,den hab ich mir als Kind jedes Jahr gewünscht,aber meine Mutter hat das Rezept nicht mehr.Also wird deiner mal ausprobiert und eventuell der neue Lieblings-Geburtstags-Kuchen..ich werde berichten!

    Liebste Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Melanie, bei dem Tipp mit dem Zoo musste ich an Dich denken...

      Ich würde mich freuen, wenn Du mir sagst, wie Dir der Kuchen geschmeckt hat. Ich finde ihn himmlisch.

      Löschen
  2. Uiiii, davon hätte ich nun gerne ein Stück!
    Die einfachen Rezepte sind einfach immer die Besten!!! :)
    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich auch. Ich liebe Rührteig-Kuchen. ♥

      Löschen
  3. Hört sich lecker an und sieht auch so aus. Wird gleich gespeichert. :)

    AntwortenLöschen
  4. Uuh, ich hab so ein ähnliches Rezept für das beste Schokoladenbrot ever, warum bin ich noch nicht drauf gekommen da noch ein paar Kirschen reinzuwerfen:D Schokokirschkuchen ist einfach die genialste Kombi *sabber
    Liebe Grüße, Sabine =)

    AntwortenLöschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥