15. Februar 2014

Eine leckere Torte für eine Pferde-Liebhaberin zum Geburtstag

Print Friendly and PDF
Ich habe einen Freund aus Schulzeiten, der immer wieder auf mich zukommt, wenn er seinen Lieben etwas Gutes tun will. Und immer wieder stellt er mich vor neue Herausforderungen. Im vergangenen Jahr war es eine Handtasche - klick - und in diesem Jahr sollte es etwas Gemaltes sein. Ich hätte vielleicht nicht sagen sollen, dass ich einen Kurs in Malerei auf Torten gemacht habe...

Als Teig habe ich wieder mein liebstes und bestes Basisrezept her genommen. Siehe hier - klick - oder hier - klick (nur ohne Nüsse). Da ich die Torte schön hoch haben wollte, habe ich mit 6 Eiern gebacken wie im zweiten Link.

Nach dem Backen habe den den Kuchen zweimal durchgeschnitten. Für die Füllung dachte ich mir, ich mache es mir etwas einfacher. Denn ich habe sonst nur Rezepte für lecker ausschauende Mousse au chocolat mit Ei gefunden. Das ist mir aber zu heikel, wenn ich nicht weiß, wie schnell eine Torte verputzt wird. Also ran an meinen Hausarzt - Dr. Oetker. Ich habe zwei Päckchen Mousse au chocolat mit 400 ml Milch und 100 ml Sahne aufgeschlagen und vorsichtshalber noch 6 Blätter Gelatine untergezogen. Danke liebe Moni von Süße Zaubereien für den Tipp!

Das Motiv aufgemalt habe ich mit der Technik, die ich in Heikes Kurs erlernt habe. Diesmal habe ich die schwarze Lebensmittelfarbe mit Alkohol verdünnt. Der verfliegt und die Farbe trocknet schneller. Und jetzt Vorhang auf für die Bilder. Ach, ich bin ganz verliebt in die Torte! ♥




Als Abschluss am unteren Rand der Torte habe ich ein Band verwendet, das zwar leider nicht essbar aber so schön "blingbling" ist. Das habe ich nach Weihnachten zum halben Preis in einem Weihnachtsmarkt im Blumencenter gefunden und gleich zugeschlagen. Man kann ja nie wissen, ob und wann man es mal braucht...



Liebe Stefanie: Ich wünsche Dir auch auf diesem Wege alles Liebe und Gute zum Geburtstag!


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

Kommentare:

  1. Liebe Anja,
    die Torte ist dir wirklich wundervoll gelungen! <3
    Auch mir gefällt deine Torte mehr als nur gut.

    Liebe Wochenendgrüße Fenta

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Die sieht ja edel aus! ich bewundere wirklich dein ruhiges Händchen! Ohne Schablone ginge bei mir da wohl garnichts :)
    Lg,
    Marli

    AntwortenLöschen
  3. Ein Traum in Schwarz/Weiss.. toll... <3

    AntwortenLöschen
  4. Wow. die ist echt schön geworden :) Ich bekomm das mit dem Malen irgendwie nie so gut hin^^

    AntwortenLöschen
  5. Wow! Das sieht klasse aus!
    Gibt es irgendwelche Tricks wie man solche Motive machen kann? Bei mir wird das immer nix wenn ich das Freihand mache.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe einen Trick: Ich drucke mir die Vorlage spiegelverkehrt aus - besonders wichtig bei Schrift! Darüber lege ich ein Back- oder Pergamentpapier und fahre die Konturen mit einem sehr weichen Bleistift, der eher etwas stumpf ist, nach. Dann Papier umdrehen und auf eine Fondantplatte oder die Torte legen (so dass die Bleistiftzeichnung die Torte berührt) und dann auf der Rückseite vorsichtig mit einem etwas spitzeren Bleistift die Konturen noch einmal entlang fahren. Und schon hat sich der weiche Bleistift auf den Fondant übertragen. Wobei das nicht giftig ist (ist Graphit und kein Blei). Jetzt kannst Du die Konturen mit Lebensmittelfarbe nachziehen und nach dem Trocknen dieser das Motiv ausmalen. Bei meinem Motiv konnte ich alles "in einem Rutsch" ausmalen. Die Schnörkel am Rand habe ich frei Hand gezeichnet. Hilft Dir das?

      Löschen
    2. ja es hat mir sehr geholfen!! Danke, danke. Ich werde es gleich am We mal ausprobieren. :)

      Löschen
  6. wo kriegt man das Motiv als Malvorlage gibt's es dazu ein link
    raisafindling@yahoo.de mein email Adresse

    vielen lieben Dank

    AntwortenLöschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥