24. Januar 2014

Amarettini - nicht nur zum Kaffee ein kleines Träumchen

Print Friendly and PDF
Ich brauchte eine Kleinigkeit zum Verschenken und ich hatte Appetit auf etwas Süßes! Also schwups in die Küche und kleine aber feine Amarettini gezaubert. Und das ist echt kein großes Kunststück.

Ihr braucht dafür:

  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Zucker
  • 50 g Puderzucker
  • 4 Tropfen Bittermandelaroma
  • 2 Eiweiß
  • Puderzucker zum Bestäuben

Das Eiweiß steif schlagen und dann die anderen Zutaten unterheben bzw. einkneten.

Mit feuchten Händen kleine Kügelchen formen, auf ein Backblech setzen (die laufen nur leicht auseinander) und bei 125 Grad Umluft ca. 35 Minuten backen! Fertig sind kleine feine Knabberlis. Nach dem Abkühlen nur noch mit Puderzucker bestäuben, wenn Ihr mögt.

Jetzt noch einen Kaffee dazu und es ist perfekt!




Zum Verschenken habe ich einige davon in eine Papiertüte gepackt (Depot) und mit Maskingtape und einem Aufkleber (Ikea) verziert. Fertig ist ein Mitbringsel, über das sich die Beschenkte hoffentlich morgen früh freuen wird! ♥


Morgen besuche ich bei der Tortenboutique einen Kurs zum Malen auf Torten - Ihr dürft Euch also auf einen ausführlichen Bericht freuen, sofern ich daran danke, Bilder zu machen. Bzw. ich hoffe, dass ich genug Zeit dafür haben werde...


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure Anja.

Kommentare:

  1. Wie "schlafe" ich denn Eiweiß steif? :) Ich bin zwar müde, aber wie lange muss ich dann schlafen? :D

    Ein sehr schönes Rezept, vielen Dank. Ich werde es sicher mal nachbacken und jemanden damit beschenken. Die gekauften sind oft so teuer und selten wirklich frisch.

    Viele Grüße
    Martina Martens
    MM-Datenschutz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups - zu schnell getippt. Wird gleich geändert. DANKE!

      Löschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥