3. Dezember 2013

Zum Verschenken oder Füllen von Torten: Glühweingelee

Print Friendly and PDF
Ich brauchte ganz spontan eine kleine Überraschung zu selbstgemachten Plätzchen. Also erst mal in der Vorratskammer schauen. Okay, Glühwein hatte ich schon mal und Gelierzucker fand ich auch noch. Perfekt! Okay, man könnte Rotwein nehmen und selber würzen. Aber es musste schnell gehen...


Ihr braucht nur zwei Zutaten (genial, oder?):

  • 750 ml Glühwein
  • 500 g Gelierzucker 2 : 1

Den Glühwein mit dem Gelierzucker kalt aufsetzen, unter Rühren zum Kochen bringen und eine Minute (nach Packungsanleitung) sprudelnd kochen lassen.

Noch heiß in sterile Gläser füllen. Verziert habe ich meine Gläser mit Masking Tape und geviertelten Weihnachtsservietten als "Häubchen". Ein Weckglas habe ich mit einer kleinen Tortenspitze versehen, weil da die Serviette nicht so gut aussah.


Und so habe ich meine Kleinigkeit mit zu einer lieben Freundin genommen:


Macht doch echt was her, oder? Die Tüte für die Plätzchen habe ich bei ebay günstig gekauft (sind eigentlich Beutel für Tee...) und ebenfalls mit Masking-Tape etc. etwas aufgehübscht.

Gestern habe ich mit dem Gelee eine Torte gefüllt. Davon berichte ich ein anderes Mal. So am 14.12. :-) Denn die Torte war im Rahmen einer Blogadventskalender-Aktion...


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure Anja.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥