13. Dezember 2013

Neues für den bunten Teller: Berliner Brot

Print Friendly and PDF
Aus einem Plätzchenbuch habe ich mir das Rezept für Berliner Brot ausgesucht. Obwohl ich jetzt nicht finde, dass das klassischerweise Plätzchen sind... Egal. Sie sind lecker und verbreiten Weihnachtsstimmung! :)

Für ca. 70 Stück braucht Ihr:

  • 250 g brauner Zucker
  • 250 g Zuckerrübensirup
  • 4 Eier
  • 500 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Kakao
  • 2 TL gemahlener Zimt
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Msp. gemahlene Nelken
  • 1 Prise Salz
  • 600 g ganze Haselnusskerne

Den braunen Zucker und Zuckerrübensirup in einem Topf so lange köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Abkühlen lassen.

Die Eier einzeln gründlich unter die Zuckermasse rühren, sodass eine helle Masse entsteht. Mehl, Backpulver und Gewürze mischen und löffelweise unter die Eier-Zucker-Mischung arbeiten. Anfangs geht das noch mit der Maschine, zum Ende habe ich sicherheitshalber selbst mit einem Löffel das Mehl eingearbeitet. Zuletzt die Haselnusskerne unterrühren.

Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und glatt streichen. Ich finde, am besten geht das mit feuchten Händen. Und ich habe echt lange gebraucht, um das raus zu finden...

Auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen. Danach abkühlen lassen und lauwarm in Stangen oder Würfel schneiden.


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure Anja.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥