6. Dezember 2013

Mini-Mandelhörnchen zum Nikolaus

Print Friendly and PDF
Zuerst einmal möchte ich Euch allen einen wunderschönen Nikolaustag wünschen! Bei uns hat sich "Xaver" zum Glück verzogen - übrig ist herrlicher Sonnenschein, knackige Kälte und nur eine leichte Brise. Herrlich!

Mandelhörnchen lieben wir eigentlich alle drei, aber bisher immer nur die gekauften aus dem Supermarkt. Wer die schon lecker findet, der wird von den selbst gebackenen Minis absolut begeistert sein.


Ihr braucht für ca. 40 Stück:

  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • 2 Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Mehl
  • 75 g Mandelblättchen
  • dunkle Kuvertüre (bei mir haben ca. 75 g gereicht)

Die Marzipan-Rohmasse klein würfeln. Mit Eiweiß, Zucker, Vanillezucker und Salz gründlich verrühren. Das Mehl darüber sieben und unterrühren.

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Die Masse in einem Spritzbeutel mit Lochtülle (ca. 5 mm Durchmesser) geben. Diese Tülle hatte ich jetzt nicht, also habe ich ohne Spritztülle gearbeitet und einfach eine entsprechende Ecke vom Spritzbeutel abgeschnitten.

Ca. 5 - 6 cm lange Hörnchen auf das Backpapier spritzen. Mit Mandelblättchen belegen und im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze 10 - 12 Minuten hellgolden backen.

Auf dem Backpapier abkühlen lassen, da die Hörnchen warm extrem empfindlich sind. Auch kalt lösen sie sich nicht freiwillig vom Papier, aber mit einer Palette ging es letztlich prima.

Ich habe dann noch ein Ende in geschmolzene Kuvertüre getunkt. Normalerweise werden beide Enden überzogen, aber ich wollte es nicht ganz so schokoladig haben.




In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure Anja.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥