18. Dezember 2013

Butterplätzchen-Schneeflocken und -Schneemänner + Nach-Acht-Monde

Print Friendly and PDF
Butterplätzchen müssen sein zu Weihnachten. Da gibt es keine Diskussion. Und in jedem Jahr schauen sie anders aus, da ich ja nur eine gaaaaaaaanz kleine Auswahl an Ausstechförmchen habe. *hüstelhüstel*

Für ca. 75 Butterplätzen - in diesem Jahr mit einer leichten Zitronenote - braucht Ihr:

  • 300 g Mehl
  • 200 g kalte Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tütchen geriebene Zitronenschale

Bis zum Salz ist es "mein" klassisches 3-2-1-Mürbeteigrezept. :) Das wandele ich für alle möglichen Gelgenheiten ab und liebe es!

Aus den Zutaten mit den Händen einen Teig kneten und mindestens für eine Stunde in den Kühlschrank geben. Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4 mm dick ausrollen und beliebig ausstehcn. Ich habe mich in diesem Jahr für Schneeflocken und Schneemänner (die hat mein Patenkind ausgesucht...) entschieden.

Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Ofen ca. 12 Minuten hellgolden backen.

 

Nach dem Abkühlen habe ich aus einem Eiweiß und ca. 150 g Puderzucker einen Guss angerührt und mit einer ganz feinen Lochtülle die Kekse verziert. Vor allem die Schneeflocken finde ich richtig niedlich - fast zu schade zum Essen. Und dabei doch so einfach zu machen.



Nach-Acht-Monde :-) habe ich auch noch gebacken. Das Rezept habe ich Euch hier bereits einmal verraten (dort in Herzform) - klick, sodass ich Bilder sprechen lasse.



Ich hatte noch etwas Icing übrig, sodass ich die Monde einfach damit besprenkelt habe. Im Original soll es weiße Schokolade sein. Aber ich sträube ich immer dagegen, Lebensmittel wegzuwerfen...


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure Anja.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥