5. Oktober 2013

3 Länder - 3 Blogs - 3 Rezepte; Teil 3: Apfelkuchen im Glas

Print Friendly and PDF
Ich läute die dritte und leider auch letzte Runde des länderübergreifenden Events mit Marlene - klick - und Tatjana - klick - ein:


Dieses Mal hat Marlene das Rezept ausgesucht und sich für Apfelkuchen im Glas entschieden. Die sollte man ja eigentlich lange lagern können - wenn nur zwei ewig hungrige Männer nicht wären...

Ihr braucht für 8 Sturz-Gläser (250 ml Inhalt):

  • 2 Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 250 g Weizenmehl (Dinkelmehl)
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 125 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 2 Eier
  • 75 ml Speiseöl (Sonnenblumenöl)
  • 125 ml Buttermilch (Milch)
  • Semmelbrösel (gemahlene Haselnüsse) zum Ausstreuen der Gläser
  • (ca. 100 g gehackte Haselnüsse)

Zum Vorbereiten die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Apfelviertel grob raspeln und mit Zitronensaft vermischen.

Den Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze etwa 180 Grad

Für den Teig Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Restliche Zutaten bis Buttermilch (Milch) hinzufügen und mit einem Mixer (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Apfelraspel und die gehackten Nüsse unter den Teig heben.

Den Teig in die Gläser (gefettet, mit Semmelbröseln/gemahlenen Nüssen ausgestreut) füllen. Dabei darauf achten, dass die Gläser maximal bis zu zwei Dritteln mit Teig gefüllt sind. Die Ränder der Gläser säubern. Den Rost in den vorgeheizten Backofen (Mitte) schieben. Die Gläser auf den Rost stellen. Die Apfelkuchen 30 - 40 Minuten - bei mir waren es 40 Minuten - backen.

Nach dem Backen ein Glas mit Topflappen aus dem Ofen nehmen und verschließen. Dazu den vorbereiteten feuchten Gummiring auf die Innenseite eines Glasdeckels legen. Das Glas sofort mit dem Deckel und den Klammern verschließen. Restliche Gläser auf die gleiche Weise verschließen. Nach jedem Glas, das aus dem Backofen genommen wird, den Ofen wieder schließen.

Die Gläser auf ein Rost stellen und vollständig erkalten lassen (am besten über Nacht). Dann die Klammern lösen und die Gläser kühl gestellt aufgewahren.

In den Gläsern halten sich die Apfelkuchen ca. einen Monat - wenn sie vorher nicht entdeckt werden! 

Das Vakuum hält sich in den Gläsern auch ohne die Klammern. Ich habe meine trotzdem an den Gläsern gelassen. Ausrangierte Marmeladengläser etc. eignen sich genauso, wenn sie einen fest sitzenden Schraubdeckel haben. Wenn das Glas nach oben hin breiter wird, lassen sich die Küchlein besser stürzen.



Hier noch die Bilder und Links zu den anderen beiden Beiträgen:



Marlenes Rezept - klick.
Tatjanas Rezept - klick.

In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure Anja.

Kommentare:

  1. Ich liebe Kuchen im Glas, das ist so praktisch, toll zum verschenken und man hat für den spontanen Besuch immer ne Kleinigkeit da !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicole, nur dass sie nicht lange gehalten haben! Keine 24 Stunden... :)

      Löschen
  2. Huhu..
    Es war toll mit euch und schön euch 2 mädels zu kennen. Ihr seit mir sehr ans herz gewachsen und möchte euch nicht mehr missen... <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marlene, das geht mir nicht anders!!! ♥

      Löschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥