14. September 2013

Rezension: "Cupcakes" und daraus "Zuckerpflaumen"

Print Friendly and PDF
Heute darf ich Euch ein kleines, aber sehr feines Buch vorstellen: "Cupcakes" von Peggy Porschen! Der Edition-Fackelträger-Verlag hat es mir freundlicherweise zur Rezension überlassen. DANKE!

Zuerst mal der obligatorische Blick in das kleine Wunder!








Was schreibt der Edition-Fackelträger-Verlag dazu?

Cupcakes
Cupcakes zum Verschenken!

  • Die besten Cupcakes aus Peggy Porschens Londoner "Kuchen-Paradies"
  • Ausgewählte Rezepte mit detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitungen

In diesem liebevoll gestalteten Backbuch hat Peggy Porschen die schönsten, köstlichsten und erfolgreichsten Cupcakes aus ihrem Londoner Café für uns zusammengestellt. Herausgekommen ist eine einzigartige Auswahl kleiner, verführerischer Kunstwerke, die allesamt durch ihr originelles Design, verbunden mit viel Liebe zum Detail bestechen. Von fruchtig-frisch und locker-leicht bis schokoladig, gefüllt oder beschwipst, sind diese unwiderstehlichen Trendtörtchen eigentlich viel zu schade zum Verzehren. Willkommen im Cupcake-Paradies!

gebunden, mit Schutzumschlag, farb. Abb.
64 Seiten, Format 14 x 14 cm
ISBN: 978-3-7716-4530-4

Was sage ich dazu?

Erst mal war ich sehr überrascht über das Format des Buches. Es ist nur unwesentlich größer als eine CD! Andererseits macht aber gerade das das Buch auch so einzigartig. Die Bilder sind - wie immer bei Peggy Porschen - ein Traum. Okay, den Schutzumschlag brauche ich nicht wirklich, aber er ist sehr schön gemacht. Und noch nie ist es mir soooo schwer gefallen, mich für ein Rezept zu entscheiden...

Aber ich habe mich entschieden. Und zwar, da ja Pflaumenzeit ist, für

Zuckerpflaumen

Ihr braucht für 24 Cupcakes (ich habe die Mengen halbiert):
  • 225 g weiche Butter
  • 225 g Zucker (da habe ich eine Hälfte durch braunen Zucker ersetzt)
  • 1 Prise Salz
  • Mark einer Vanilleschote oder 1 EL Vanilleextrakt
  • 4 Eier
  • 225 g Mehl vermischt mit 8 g Backpulver
  • 6 Pflaumen (entsteint und in kleine Stücke geschnitten)
  • 60 ml Vanillesirup

Butter, Zucker, Salz und Vanille cremig aufschlagen, bis eine blasse und luftige Masse entsteht. Die Eier anschlagen und langsam dazu geben. Falls die Mischung anfängt, sich zu trennen, einfach etwas Mehl unterrühren, dann verbindet sie sich wieder (war bei mir aber nicht der Fall). Das Mehl vorsichtig unterheben, bis sich alles so gerade eben vermischt hat. 

Die Förmchen zu 2/3 mit dem Teig füllen. Mit Pflaumenstücken belegen, dabei einige in den Teig drücken. Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen, bis die Cupcakes eine goldbraune Farbe haben.

Noch warm mit dem Vanillesirup bepinseln. So kann er besser einziehen.

Für das Frosting braucht Ihr:
  • 250 g Doppelrahmfrischkäse
  • 250 g weiche Butter
  • 625 g Puderzucker (wobei ich die Menge auf 500 g drastisch reduziert habe und es war immer noch süß genug)
  • 1 1/2 TL Zimt

Frischkäse glatt und cremig rühren. Die Butter mit 1/3 des Puderzuckers so lange rühren, bis eine glatte und fluffige Masse entsteht. Ein weiteres Drittel Puderzucker dazu geben und den Vorgang wiederholen. Den restlichen Puderzucker und den Zimt zugeben und wieder schlagen. Frischkäse in kleinen Portionen nach und nach hinzugeben und auf niedriger Stufe verrühren. Für eine schönere Farbe habe ich noch ein kleines bisschen lila Pastenfarbe dazu gegeben.

Nach dem Abkühlen die Cupcakes mit dem Frosting mit einer großen Sterntülle verzieren. Ich habe dann noch einige Knusperperlen als Dekoration drauf gegeben.


 

Die Cupcakes sind wirklich ein kleiner Traum!!! Unten fluffig und fruchtig, oben einfach nur lecker-cremig. Ich hätte das Frosting pur mit dem Löffel essen können...


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure Anja.

Kommentare:

  1. Was für ein süßer Name! ;)
    Und sie sehen richtig gut aus die Cupcakes!
    Das Buch sieht auch interessant aus, werde mal stöbern gehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe das Buch. Es ist zwar klein, aber oho!

      Löschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥