15. Juni 2013

Meine ersten Cakepops

Print Friendly and PDF

Nachdem ich von meinem Sohn zum Muttertag ja ein Cakepop-Buch mit Förmchen geschenkt bekommen habe - klick - wartete es geradezu darauf, von mir ausprobiert zu werden. Obwohl, eigentlich habe ich nur die Förmchen und eine Mengenangabe aus dem Buch ausprobiert... Denn im Tiefkühler lagen schön in einer Tüte verpackt noch Reste bzw. Abschnitte von zwei Sachertorten - klick und klick.

In dem Buch stand als Angabe, dass man für 500 g Kuchen (hihi, es war nur ein kleines bisschen weniger bei mir) ca. 150 Frischkäsecreme benötigt. Also 100 g Frischkäse und 50 g Puderzucker. Diese Mengenangaben waren bei mir absolut perfekt!

Also ran an meine allerersten Cakepops! Warum habe ich das eigentlich so lange vor mir hergeschoben??? Denn nur einer ist mir verunglückt, wo ich aber gemerkt habe, dass das Stäbchen nicht tief genug drin war. Der wurde halt sofort "vernichtet", schmatz.

Als Überzug habe ich eine Kombination aus fertiger Kuchenglasur (2 Tüten) und einem Block Kuvertüre her genommen. Das ließ sich super verarbeiten. Es blieb zwar einiges übrig. Das habe ich einfach in ein Weckglas gefüllt, welches beim nächsten Mal im Wasserbad wieder flüssig gemacht werden kann. Hoffe ich zumindest! Aber zum Wegwerfen war es mir echt zu schade. Zumal es nicht wenig war, was ich übrig hatte...





















Außer den runden Förmchen habe ich noch die Herz- und Blumenform ausprobiert. Wobei die runde am einfachsten zu handhaben war.


Und da ich diese Streuselchen schon immer probieren wollten, weil sie so schön in den Vereinsfarben von unserem Fußballverein sind (wo mein Sohn spielt und mein Mann Trainer ist), kamen die auf die noch feuchte Schokolade. Und nicht nur da hin, sondern auf den Tisch, den Stuhl, den Fußboden... Die führen wirklich ein Eigenleben und rollen überall hin. Erst recht bei offenem Fenster!

Die schöne Pfingstrose ist übrigens aus dem Garten meiner Mutter. Deren Busch trägt so viele Blüten, dass er das Gewicht kaum halten kann (besonders nach Regen). Da hat sie mir einfach einen Strauß mitgegeben. ♥


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure Anja.

Kommentare:

  1. Die schaun so verführerisch aus.
    Gern würde ich naschen kommen!

    LG Sandra ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da würde ich mich aber sehr freuen. Schön mit Hugo und Cakepops auf dem Balkon sitzen... ♥♥♥

      Löschen
    2. Oh ja!!!!!!
      Und den Hugo aus saisonal aktuellen Strohhalmen von IKEA trinken. *hihi*

      Löschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥