1. April 2013

Mein gelingsicheres Osterzopf-Rezept

Print Friendly and PDF
Dieses Rezept  nutze ich schon sehr lange - auch für süße Brötchen etc. Von daher will ich es Euch nicht vorenthalten!!!

Ihr braucht dafür:

  • 200 ml lauwarme Milch
  • 1 TL Salz
  • 45 ml Wasser
  • 2 EL Butter
  • 1 Ei
  • 450 g Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 1 Pck. Trockenhefe

Aus den Zutaten in der Reihenfolge einen Hefeteig zubereiten, wobei ich immer Hefe, Mehl und Zucker erst gut miteinander vermische. Den Teig an einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen, bis er sein Volumen deutlich vergrößert hat.

Das ist mir dieses Mal nicht so gut gelungen, da meine Katze ständig meinte, in die Küche rein und wieder raus zu gehen. Und zumindest meine Katze macht nicht die Tür hinter ihrem Schwanz zu, so dass der Teig wohl etwas Zugluft abgekriegt hat...

Nach dem Gehen (oder auch nicht...) den Teig in drei Stränge teilen und miteinander verflechten. Die Enden unten den Zopf schlagen, auf ein Backblech geben und bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (vorgeheizt) ca. 40 Minuten backen.

Normalerweise bestreiche ich meine Hefezöpfe noch mit Eigelb, damit sie so schön glänzend werden. Aber das habe ich heute vor lauter Ärger auf meine Katze vergessen. Geschmeckt hat der Zopf jedenfalls trotzdem. Mmmmhhhh, ich glaube, ich hätte jetzt noch gern eine Scheibe mit reichlich Butter drauf!


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure Anja

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥