20. Februar 2013

Russischer Zupfkuchen

Print Friendly and PDF
Ich wurde um meeeeehhhhhrrrrr Rezepte für  Käsekuchen gebeten. Und da Euer Wunsch mir Befehl ist, gibt es jetzt jeden Tag mindestens ein Käsekuchenrezept, bis meine "Archivbestände" aufgebraucht sind. Und das kann dauern!!!

Unter "Labels" rechts auf meinem Blog gibt es eine Kategorie "Käsekuchen", wo Ihr alle Rezepte finden könnt.

Heute habe ich mich für einen Klassiker entschieden, den ich schon ganz oft und in vielen verschiedenen Formen gebacken habe: Russischer Zupfkuchen *jammijammi*

Das Rezept bezieht sich auf ein Backblech - in Klammern habe ich die Mengen für eine 26 cm-Springform angegeben.

Ihr braucht:

Für den Teig:

  • 425 g Mehl (300 g)
  • 40 g Kakaopulver (30 g)
  • 3 gestr. TL Backpulver (2 TL)
  • 200 g Zucker (150 g)
  • 2 Pck. Vanillinzucker (1 Pck.)
  • 2 Eier (1)
  • 250 g Butter (150 g)

Für die Füllung:

  • 1 kg Magerquark (500 g)
  • 250 g Zucker ((175 g)
  • 2 Pck. Vanillinzucker (1 Pck.)
  • 2 Pck. Puddingpulver Vanille (1 Pck.)
  • 4 Eier (3)
  • 375 g zerlassene Butter (250 g)

Aus den Zutaten für den Teig mit Knethaken einen glatten Teig herstellen. Ein Backblech mitetwas mehr als der Hälfte des Teigs belegen bzw. eine Springform am Boden damit auslegen und einen ca. 4 cm hohen Rand formen. für die Zupfen muss ja auch noch etwas übrig bleiben. 

Für die Füllung Quark, Zucker, Vanillinzucker, Puddingpulver und Eier gut miteinander verrühren. Die zerlassene Butter langsam unterrühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Auf dem Teig verteilen.

Den übrig gebliebenen Teig zerzupfen oder - wie oben auf dem Bild - ausstechen und auf der Quarkcreme verteilen.

Bei 170 Grad Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen das Blech ca. 45 Minuten backen. Für eine Springform gilt eine ungefähre Backzeit von 60 Minuten. Wobei ich Käsekuchen in Springformen immer auf der unteren Ebene des Backofens backe, dann wird er nicht so dunkel. Okay, bei dem nächsten Bild habe ich das vergessen und in der Mitte gebacken...


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure Anja.


Kommentare:

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥