27. Februar 2013

{enthält WERBUNG} Meine ersten Windbeutel (mit Kirschen und Sahne)

Print Friendly and PDF
Da muss ich fast 43 Jahre über 40 Jahre alt werden, bevor ich mich an meine ersten Windbeutel traue.

Ich hatte mir ja bei meinem Testpaket von Dr. Oetker - klick - u. a. auch den Brandteig Garant ausgesucht. Also ran an die windigen Beutel, zumal heute auch die Schwiegereltern zu Besuch kommen.

Für 8 Windbeutel braucht Ihr:

  • 1 Pck. Brandteig Garant
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 75 ml Milch
  • 25 ml Öl

  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 2 EL Zucker
  • 1 Pck. Tortenguss
  • 200 g Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • ein paar Umdrehungen aus der Vanille-Mühle

Der Brandteig ist ganz einfach zu machen. Einfach alle Zutaten in eine Schüssel geben und in ca. 2 Minuten mit dem Handrührgerät zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

8 "Häufchen" mit 2 Esslöffeln oder einem Spritzbeutel auf ein Backblech setzen und sofort bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Während der ersten 15 Minuten nicht den Ofen öffnen, da sonst das Gebäck zusammenfällt (habe ich nicht ausprobiert).

8 erschienen mir bei meiner Familie ein bisschen zu wenig. Also hab ich gleich die doppelte Menge gemacht.

Für die Füllung habe ich mich auch an die Packungsangaben gehalten, allerdings da nicht die doppelte Menge. Das wäre definitiv zu viel gewesen.

Die Sauerkirschen abtropfen lassen und den Saft auffangen. 1/4 l abmessen. Tortenguss mit 2 EL Zucker in einem Topf mischen, mit dem kalten Kirschsaft glatt rühren, aufkochen lassen und die Kirschen unterheben.

Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Mit der Vanillemühle abschmecken.

Von den Beutelchen die Deckel abschneiden. Jeweils einen EL Kirschen auf die unteren Hälften verteilen, darauf einen EL Sahne und Deckel wieder auflegen. Mit Puderzucker bestäuben.




Mein Fazit:

Die Anleitung auf der Mischung ist sehr gut beschrieben. Da kann man nichts falsch verstehen. Auch die Umsetzung ist sehr einfach. Okay, hätte ich die doppelte Füllung genommen, wäre das etwas sehr viel gewesen. 
Da ich ja nun auch sagen muss, wie sie schmecken, habe ich mir den kleinsten ausgesucht und genüsslich vernascht. Jamjam - ich fand ihn sehr lecker!!! Mal schauen, was die Schwiegereltern meinen. :-)

Die Vanillemühle finde ich klasse. So schnell hatte ich noch nie eine leichte Vanillenote in der Sahne, es sei denn, ich nehme Vanillezucker. Die wird wohl bei mir wirklich häufig zum Einsatz kommen.


Einen ♥lichen Dank an das Team von Dr. Oetker - klick.


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure Anja.


Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Blogpost :-)
    Dr. Oetker freut sich und sagt 'Dankeschön'.
    Herzliche Grüße
    Christel Hübner, Dr. Oetker

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen himmlisch aus!
    Muss auch gestehen, dass ich noch nie Windbeutel gemacht habe!
    Neuer Punkt auf der unendlichen to-back-Liste :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur dass Du doch eine Ecke jünger bist als ich. :-) Aber mit dem Tütchen ist das echt keine große Kunst. Und sie waren total lecker. Mache ich ganz bestimmt wieder.

      Löschen
  3. Lecker schau´n die aus!
    Bisher waren ja die fertigen, kleinen Tiefkühlwindbeutel meine Lieblinge... aber DEINE schauen sehr verführerisch aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwiegermutter war sehr begeistert und wenn es nach Udo gegangen wäre, hätte es sie gleich am nächsten Tag noch mal gegeben...

      Löschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥