30. Januar 2013

Feiner Apfel-Käsekuchen nach Helena

Print Friendly and PDF
Heute kam mein Schwiegervater zu Besuch. Und da er Käsekuchen liebt, habe ich einen ganz schnellen gezaubert. Das Rezept ist nicht von mir, sondern von Helena Fr., einer lieben Tortenfreundin.


Ihr braucht dafür:

  • 250 g Äpfel
  • Zitronensaft
  • 30 g Butter
  • 90 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Pck. Vanillepudding-Pulver
  • 500 g Magerquark
  • 30 g Aprikosenkonfitüre
  • 20 g gehobelte Mandeln

Die Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln.

Die Butter mit dem Zucker cremig rühren. Die Eier trennen und die Eigelb einzeln gründlich unterrühren. Das Puddingpulver und den Magerquark unterrühren.

Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Erst die Apfelstücke, dann das Eiweiß unter die Quarkmasse heben. In eine gefettete 26er Springform geben und glatt streichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen.

Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Öl rösten. Die Konfitüre glatt rühren und den Rand damit bestreichen. Die Mandelblättchen andrücken. Okay, ich gebe zu, den Schritt hab ich schlicht und einfach vergessen. Dem Geschmack hat das nicht geschadet, der Kuchen ist bis auf den letzten Krümel weg. 


Auf meiner Lieblingstortenplatte. ♥

DANKE Helena für das tolle Rezept!!!


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure Anja.

Kommentare:

  1. Anja der Käsekuchen sieht klasse aus, bin auch von diesem Rezept begeistert wie schnell und unkompliziert das geht.

    Liebe Grüße
    Helena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Helena, DANKE nochmals für das Rezept!!! ♥

      Löschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥