17. Dezember 2012

Darf ich vorstellen? Fritzi der Weihnachtself

Print Friendly and PDF
Irgendwie hat es mich heute in den Fingern gejuckt, als ich bei Facebook ein Bild von einem Weihnachtselfen gesehen habe. So was wollte ich auch machen. Und er sah gar nicht so schwer aus. Aber die Tücke liegt im Detail. Die Beine wollten von der Statik nicht so wie ich. Und der große Kopf erst... Nur  lässt Frau sich davon nicht unterkriegen und versucht es weiter.

Hier das Ergebnis:


Ich bin - bis auf den Mund - eigentlich recht zufrieden. Normalerweise machen mir die Augen immer zu schaffen, aber das ging heute erstaunlich gut. Dafür eben das Schnütchen... Und ich war mal wieder zu ungeduldig. Ich hätte den Kopf erst viel später aufsetzen sollen. So ist der Körper wieder etwas zusammengesackt. Aber hey, wer sagt dass Elfen perfekt sind??? :-)




Wo er sich letzten Endes an Weihnachten wieder findet, weiß ich noch nicht. Denn meine Familie hat sich so ganz unweihnachtlich Käsekuchen gewünscht. :( Vielleicht sitzt er einfach nur gemütlich bei uns auf dem Tisch.


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure Anja.

Kommentare:

  1. Der Fritzi ist ein ganz süßer Fratz geworden. Egal wo Du den hinstellst, er wird Euer Weihnachtsfest versüßen.
    Echt goldig!

    AntwortenLöschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥